Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Losverfahren für vier Stellplätze noch möglich?

Im Zusammenhang mit der Sanierung einer alten Stützmauer können an der Breslauer Straße auf einem Grundstück der GEWAG 16 Stellplatze angelegt werden Für die mit Parkplätzen nicht gerade reich gesegneten Anlieger eine sehr gute Nachricht, die Bezirksbürgermeister Stefan Grote gestern in der Sitzung der Bezirksvertretung Süd gerne verkündete. „Parkplätze sind in diesem Quartier Gold wert!“ Aus diesem Grunde war unter Anwohnern der Breslauer Straße auch Unmut aufgekommen, als sie erfahren hatten, dass die Stadt abseits des Straßenraums auf städtischen Gelände vier Stellplatze an Interessenten verpachtet hat, die sich selbst bei ihr gemeldet hatten. Einige davon waren zur gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung Süd im Rathaus erschienen, um zu erfahren, was die Kommunalpolitiker davon hielten. Um es kurz zu machen: wenig! Einstimmig beschlossen sie, die Verwaltung um eine Prüfung der Angelegenheit zu bitten mit dem Ziel, die Pachtverträge rückgängig zu machen, wenn möglich, und die Flächen in einem Losverfahren unter den Anwohnern in der näheren Umgebung des Platzes neu zu vergeben. Dabei spielte eine Rolle, dass ein oder mehrere Pächter der Plätze selbst über Garagen verfügen und ein Pächter gleich zwei Stellplätze angemietet hab en soll, von denen er anschließend offenbar einen Platz zur Untervermietung angeboten hat. Dies sei gar nicht zugelassen, sagte auf Nachfrage Frank Schulz von der Liegenschaftsverwaltung der Stadt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Holger Groß am :

Wann ist denn geplant die Stützmauer zu sanieren? Der Mangel zieht sich nun schon einige Jahre hin, und es wird nicht besser. Auch habe ich schon Kinder hinter der Mauer an dem da ausgehobenen Loch spielen sehen. Ich sehe hier ein enormes Risiko, je länger es dauert um so mehr.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!