Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Corona-Impfung: Überzeugen statt Sanktionieren

Jürgen Urbahn, IG Metall.Vor wenigen Tagen fand in der Eventarena die Delegiertenversammlung der IG Metall-Geschäftsstelle Remscheid/Solingen statt – in Präsenz unter 3G-Bedingungen. Daran nahm auch Hans-Jürgen Urban teil, seit 2007 Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der IG Metall. Er ist Experte für Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie die Transformation der Arbeit.

Urban bezog in seinem Redebeitrag Stellung zur geplanten Streichung der Lohnfortzahlung im Quarantänefall für nicht geimpfte Beschäftigte. Das lehne die IG Metall ab. Besonders problematisch sei aus gewerkschaftlicher Sicht, dass Beschäftigte, die sich krankheitsbedingt nicht impfen lassen könnten und in Quarantäne geschickt würden, sich gegenüber ihrem Arbeitgeber offenbaren müssten, wenn sie nicht auf die Lohnfortzahlung verzichten wollten. Die Personalabteilungen der Unternehmen gierten immer schon nach den Gesundheitsdaten ihrer Beschäftigten, um diese in die Personalplanung einzubeziehen. Dafür dürfe Corona kein Türöffner sein.

Des Weiteren erklärte Urban, dass das Impfen am ehesten die Möglichkeit auf die Rückkehr zur Normalität biete, allerdings solle man versuchen, die Menschen vom Nutzen der Impfung zu überzeugen, anstatt ihnen mit Sanktionen zu drohen. Zur Finanzierung der Corona-Krise empfahl er, die großen Vermögen stärker an den Kosten zu beteiligen und die wirtschaftlich Schwachen zu entlasten. In der Renten-Thematik plädierte er für den Erhalt und Ausbau der staatlichen Rente sowie für eine Bürgerversicherung.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!