Skip to content

Fundamente für drei Terrassen werden jetzt gesetzt

Fünf Terrassen für Außengastronomie beschlussreif“, titelte der Waterbölles am 9. April. Drei sind oberhalb der Kirchhofstraße vor Gaststätten vorgesehen, zwei unterhalb. Begonnen haben die Arbeiten jetzt im oberen Teil mit dem Setzen der Betonfundamente. Sobald diese fertig sind, kann die Firma aus Gelsenkirchen, die sich als einzige an der Ausschreibung der Terrassenkonstruktionen aus Stahl und Holz beteiligt und auch den Auftrag erhalten hatte, mit dem Einmessen der Konstruktionen beginnen. Dass zur Submission lediglich ein Angebot vorlag, wertet die Verwaltung als Zeichen dafür, dass Firmen im Bereich des Stahlbaus zurzeit sehr ausgelastet sind.

Die fünf neuen Terrassen sollen zeitgleich mit 20 neuen Straßenleuchten (Stelen) errichtet werden, die ersten also gegenüber der Stadtkirche. Mit dem Abschluss der Tiefbauarbeiten werde Ende Oktober gerechnet, teilte die Verwaltung Anfang September der Bezirksvertretung Alt-Remscheid mit, nachdem aus einem Baubeginn in den Sommerferien nichts geworden war. Verkehrsplaner Burkhard Fey geht nun davon aus, dass die neuen Terrassen der „Gastromeile“ im Frühjahr 2022 fertiggestellt sein werden. Im städtischen Etat stehen für die Terrassen gemäß der Zuschüsse des Landes maximal 332.100 € zur Verfügung. Darin enthalten sind auch die bereits gezahlten Honorare für die Planungen. Für die Beleuchtung stehen maximal 180.000 € aus dem Etat der neuen Innenstadtbeleuchtung zur Verfügung.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Der Aufbau der ersten Terrassen auf der Alten Bismarckstraße werde Ende März beginnen, berichtete Christina Kutschaty, Leiterin des Fachdienstes Stadtentwicklung, Verkehrs- und Bauleitplanung, gestern in der Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!