Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Sechs Jahre KulturScouts, und weiter geht’s

Pressemitteilung des Rheinisch-Bergischen Kreises

Das Projekt KulturScouts Bergisches Land ermöglicht Schülerinnen und Schülern seit 2015, das Klassenzimmer mehrmals im Jahr an einen KulturOrt des Bergischen Landes zu verlegen. Die Geschäftsstelle im Kulturamt des Rheinisch- Bergischen Kreises hat die Zeit während der Covid-19-Pandemie für einen Rückblick genutzt und eine umfangreiche Projektdokumentation der vergangenen sechs Jahre erstellt. Denn seit dem Start der KulturScouts ist viel passiert: Das Projekt hat sich in der Region etabliert und ist seit dem Projektstart von zwölf auf 60 Schulklassen im Schuljahr 2021/22 gewachsen. In diesem Zeitraum wurde das Feedback aller Projektbeteiligten abgefragt und ausgewertet. Die Publikation „Schulterblick“ fasst die Ergebnisse nun zusammen. Zusätzlich bietet das Druckwerk Beiträge verschiedener Projektbeteiligter. Natürlich kommen auch die KulturScouts selbst zu Wort.

Mit vielen Aktionen starten die mittlerweile 60 KulturScouts-Schulklassen ins neue Schuljahr. Aus über vierzig Angeboten von 26 KulturOrten können die Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler ihre Favoriten auswählen, vor Ort oder digital. In diesem Jahr ist beispielsweise das deutsche Schloss- und Beschlägemuseum Velbert nach einer Umbaupause wieder mit einem Angebot dabei. Hier können die Kinder und Jugendlichen ihre eigenen Werke aus Bronze gießen, dem Schmied Fragen stellen und viel Spannendes rund um das Thema Bronze und das Gießereihandwerk erfahren.

Der „Schulterblick“ ist eine Publikation für alle, die an kultureller Bildung und Kulturpolitik interessiert sind. Sie richtet sich an Kulturakteurinnen und -akteure, Kunst- und Kulturvermittelnde und an Schulen, Schulträger sowie weitere Bildungsnetzwerke. Die Publikation gibt einen Einblick in regionale kulturelle Bildungsarbeit und liefert Ideen für andere Projekte. Sie soll zum Mitmachen und zum Austausch anregen. Den „Schulterblick“ gibt es in Print und digital auf der Projektwebseite www.kulturscouts-bl.de.

Die KulturScouts begeben sich in ihrer Kulturregion aktiv auf Spurensuche. In dem einzigen Gemeinschaftsprojekt der sechs Kreise und Städte der Kulturregion Bergisches Land entdecken die Schülerinnen und Schüler Kunst und Kultur vor Ort oder digital von Bergisch Gladbach über Leichlingen bis nach Mettmann und Wuppertal. 26 KulturOrte bieten ein vielfältiges Programm, das praxisnah an lehrplanrelevante Themen anknüpft. Das Projektjahr wird von Veranstaltungen begleitet, die den Fokus auf den Austausch zwischen den Jugendlichen, den KulturOrten und Lehrkräften setzen. Um allen Schülerinnen und Schülern eine Teilnahme zu ermöglichen, übernimmt das Projekt sämtliche Kosten. Durch den „Umwelt- Bonus“ haben die KulturScouts die Gelegenheit, bis zu drei Fahrten pro Schuljahr zu unternehmen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!