Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„Konferenz der Jammerlappen “ist Theaterprojekt

Pressemitteilung der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Die Akademie der Kulturellen Bildung lädt ein zur „Konferenz der Jammerlappen“. Am 14. Oktober um 19.30 Uhr präsentieren acht angehende Theaterpädagog*innen gemeinsam mit 23 Kindern, Jugendlichen und Mitarbeitenden der Evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land (EJBL) in Küppelstein einen theatralen Abend rund ums Jammern. Der Eintritt ist frei und erfolgt nach der 3G-Regel.

Das Speed-Theaterprojekt „Konferenz der Jammerlappen“ entsteht ab dem 12. Oktober in der Akademie mit Textentwicklung, Kostümen, Bühnenbild und Premiere. Unter der Leitung von Sandra Anklam (Fachbereich Theater) spüren die Kinder und Jugendlichen mit den Theaterpädagog*innen nach, warum Jammern einen schlechten Ruf hat. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach all den Dingen, Situationen und guten Begründungen dafür, dass Jammern Sinn macht. Für die Kinder und Jugendlichen aus den Wohngruppen der Evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land eröffnet sich über das Theaterspielen eine Welt, in der sie in besonderer Weise Selbstwirksamkeit erfahren und sich entwickeln können. Da es in der Arbeit der stationären Jugendhilfe im Alltag wenige Möglichkeiten gibt, solche exklusiven Entwicklungsräume aufzuspannen, ist die Kooperation zwischen der EJBL und Akademie aus pädagogischer Sicht ein ganz besonderer Schatz. Bereits vor zwei Jahren fand diese Form der Kooperation erfolgreich statt. Nach einer pandemiebedingten Pause geht nun die zweite Auflage an den Start, zum größten Teil aus Spenden finanziert.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!