Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neues Fortbildungsprogramm ab 23. November

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

„Kooperation“ und „Vernetzung“ sind die Themen, mit dem das „Kubi Remscheid“-Programm am Dienstag, 23. November, von 15.30 bis 20 Uhr in der Akademie der Kulturellen Bildung, Küppelstein 34, startet. „Kubi Remscheid“ ist ein neues Fortbildungsprogramm, das sich speziell an Kulturschaffende, Künstler:innen und Pädagog:innen richtet. Remscheider Akteur:innen der Kulturellen Bildung sind herzlich zur Teilnahme eingeladen – noch sind Plätze frei. Verschiedene Akteur:innen halten am 23. November kurze Impulsvorträge, und Dozent:innen des KUBI-Programms geben einen Einblick in die kommenden Veranstaltungen. Im Anschluss ist genug Zeit für Austausch und persönliche Gespräche mit Impulsgeber:innen aus ganz NRW. Moderator ist der Ingenieur und Designer Fabian Seibert aus Aachen. Eine Anmeldung zu dieser kostenfreien Fortbildungsveranstaltung – es gilt 3G – ist noch bis zum 8. November online auf www.kubi-remscheid.de möglich. Dort können Interessierte auch über die Inhalte abstimmen und einen Newsletter beziehen.

Das Programm von „Kubi“ besteht aus Workshops, Vorträgen und Gesprächen mit dem Ziel, die kulturpädagogische Szene in Remscheid zu vernetzen und weiterzuentwickeln. Zu folgenden Themenschwerpunkten wird es spezifische Angebote geben: Kulturelle Bildung & Digitalisierung, Neue Bildungskonzepte, Förderung von Projekten, Kooperation & Vernetzung, Zielgruppenansprache, Rechtliche Fragen, Künstlerische Praxis. „KUBI Remscheid“ ist ein Angebot der Arbeitsgruppe Kulturelle Bildung, bestehend aus Mitgliedern der Stadtverwaltung, des Kobiz (Kommunales Bildungszentrum), der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW und Mitgliedern der freien Szene. Unterstützt wird es vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!