Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Wupper-Talsperre erhält eine zweite Wasserkraftanlage

Pressemitteilung des Wupperverbandes

Die Wupper-Talsperre wird mit einer weiteren Wasserkraftanlage ausgestattet. Die neue Anlage wird ca. 1 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr produzieren. Das entspricht etwa dem jährlichen Stromverbrauch von 290 Vier-Personen-Haushalten. Insgesamt werden an der Wupper-Talsperre dann im Schnitt 6 Mio. Kilowattstunden „grüner Strom“ produziert, die ins Netz eingespeist werden.

Die neue Anlage ergänzt die bestehende Wasserkraftanlage, die 1987 in Betrieb genommen wurde, optimal: Anders als die alte Anlage kann sie einerseits auch bei geringem Wasserabfluss regenerativen Strom erzeugen. Und andererseits kann sie bei großen Wassermengen hinzugeschaltet werden. Dies macht die regenerative Energie auch in Zeiten des Klimawandels mit sehr wechselnden Wasserressourcen zukunftsfähig. Der Wupperverband fördert durch das Projekt die Reduzierung von CO2 und leistet so einen Beitrag zum Klimaschutz. Circa 2 Millionen Euro investiert der Verband hierfür.

Die vorbereitenden Arbeiten laufen bereits seit Juni, hier wurden z. B. eine Krananlage und eine Schwerlastbühne eingebaut sowie der Betonsockel errichtet, auf dem die Anlage stehen wird. Darüber hinaus wurde der Auslauf vorbereitet. Nun werden im November die Turbine und das Getriebe mit Hilfe der Krananlage an ihrem Platz im rechten Auslaufbauwerk eingehoben und die Absperrklappe installiert. Anschließend wird der Generator montiert. Danach folgen beispielsweise der Einbau der Elektrotechnik und die Erstellung der Triebwasserleitung, die das Wasser zur Turbine führt. Voraussichtlich im Frühjahr 2022 wird das Projekt abgeschlossen.

Der Wupperverband betreibt inklusive der bestehenden Anlage an der Wupper-Talsperre bisher bereits sieben Wasserkraftanlagen. Die bisherigen Anlagen sind darauf ausgelegt, in Summe ca. zehn Millionen Kilowattstunden Strom zu erzeugen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!