Skip to content

Freiheitstraße wartet auf neues Verkehrsgutachten

Ohne Landeszuschüsse kein Ausbau der Freiheitstraße“, titelte der Waterbölles am 4. März 2013. Damals hatte die Brilon, Bondzio und Weiser Ingenieurgesellschaft mbH der Stadt ein Ausbau-Gutsachten vorgelegt. Passiert ist seitdem, für jedermann leicht erkennbar, nichts! Deshalb hatte Günter Bender (Grüne) am 8. Juni bei der Verwaltung nachgefragt. Deren Antwort liegt zur morgigen BV-Sitzung vor.
Zitat: „Die grundhafte Erneuerung der Freiheitstraße ist im Investitionsplan für die Jahre 2022 und 2023 mit Planungskosten in Höhe von 22.000 € und 25.000 € enthalten. Für die Jahre 2024 und 2025 ist die Umsetzung mit Kosten in Höhe von 3,5 Millionen € eingeplant. Bisher sind noch keine konkreten Planungen vorgenommen worden. Die Freiheitstraße ist als wichtige Verbindung im überregionalen Straßennetz und mit ihrer Verteilfunktion in die Remscheider Innenstadt und die südlichen Stadtteile Bestandteil der städtebaulichen Planungen der genannten Bereiche, die sich weiterhin in der Entwicklung befinden. In 2022 wird im Rahmen der Revitalisierung Innenstadt ein umfangreiches Verkehrsgutachten für den Innenstadtbereich und die umschließenden Hauptstraßen erstellt. In diesem Gesamtzusammenhang wird die Freiheitstraße hinsichtlich ihrer Funktion und Gestaltungsmöglichkeiten für eine nachhaltige Stadt- und Verkehrsentwicklung betrachtet. Damit sollen wesentliche Grundlagen aus den aktuellen Fragestellungen für die geplante Erneuerung geklärt werden.“

Merke: Bevor die Baumaschinen anrollen, müssen noch „konkreten Planungen“ erfolgen. Vorgesehen ist ferner ein „umfangreiches Verkehrsgutachten für den Innenstadtbereich und die umschließenden Hauptstraßen“. Und was wird aus dem Gutachten von 2013? Drauf geht die Verwaltung nicht ein.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!