Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Der 29. Februar war der nasseste Tag des Monats

Pressemitteilung des Wupperverbandes

Im Einzugsgebiet der Wupper gab es im Februar viele Trockentage. Die Regenmengen für den gesamten Monat fielen an den verschiedenen Messstellen allerdings unterschiedlich aus und lagen teils über und teils unter den Mittelwerten. Ausgerechnet zum Monatsbeginn, als der Karneval seinen Höhepunkt erreichte, regnete es noch. Nur der Karnevalssonntag war z. B. an den Messstellen Bever-Talsperre, Lindscheid / Große Dhünn-Talsperre und den Wuppertaler Messstellen Barmen und Buchenhofen trocken. So konnten die Wuppertaler beim Rosensonntagszug die Regenschirme zum Auffangen der Kamelle nutzen. Aschermittwoch war dann an allen genannten Messstellen der letzte Regentag vor einer fast zweiwöchigen Trockenphase. Erst im letzten Monatsdrittel wurde es wieder wechselhafter.

Insgesamt blieb es im Februar an der Großen Dhünn-Talsperre an 18 Tagen, an der Bever-Talsperre und in Barmen an 17 Tagen und in Buchenhofen an 16 Tagen trocken. Der nasseste Tag des Monats war der 29. Februar. Dieser Tag, den es im Kalender nur alle vier Jahre gibt, hat dem dem Februar 2008 folglich die Statistik verregnet. An der Bever-Talsperre fielen allein an diesem Tag 34,6 Liter Regen. Zum Erreichen des Durchschnitts von 108 Litern noch sechs Liter Regen. Einen deutlich trockeneren Februar gab es zuletzt im Jahr 2003 mit nur 41 Litern Regen an der Bever-Talsperre. Der trockensten Februar seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1900 hält für die Bever-Talsperre der Februar 1929 mit nur fünf Litern Regen pro Quadratmeter.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!