Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zum Vorlesen in vier Klassen der Grundschule Reinshagen

Pressemitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Sven Wolf

„Die Pinguin-Klasse wollte gerne eine Geschichte aus dem Buch ‚Sonntag, Montag, Sternentag‘ hören. Also habe ich von der Erfinderin Nora vorgelesen, die einen Drachen basteln kann, der Feuer speit. Dann hat sie sich vor dem neuen Nachbarsjungen im Bauch vom Drachen versteckt", berichtet der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf. Er  besuchte gestern die Grundschule Reinshagen aus Anlass des bundesweiten Vorlesetags. Seit 2004 ist diese gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung Deutschlands größte Vorlese-Aktion. Das diesjährige Motto lautet: „Freundschaft und Zusammenhalt".Von einer seltsamen Flasche, die Hugo in einem Teich findet und vor seinem Hauslehrer, der „alten Pfeife", verstecken muss, handelt das Buch „Hugo und Big Dschi", aus dem Wolf gleich in zwei Klassen vorlas - der vierten Klasse, den „Füchsen", und der dritten Klasse, den „Eulen". Sven Wolf: „Was Hugo, der pompös plaudern lernen muss, noch so für merkwürdige Dinge mit der Flasche anfängt und wen er dabei kennenlernt, war so spannend, dass besonders die Eulen-Klasse immer noch mehr von Hugo hören wollte." Aber auf ihn wartete ja auch noch eine zweiten Klasse. Für die „Bären" las er aus dem Buch „Beste Freunde und ein tolles Abenteuer" die Geschichte von Hilde vor, die so gern ein Abenteuer erleben möchte und dafür ein richtiges Ritterschwert vom Biber genagt bekommt.

 „Ich finde, der Vorlesetag ist eine tolle Gelegenheit, Kinder für gute Bücher zu begeistern, meint Wolf. "Ich lese nämlich wirklich gern und nehme jedes Jahr teil. Ich lese in KiTas, Schulen oder auch für Ältere in deren Einrichtungen. Und - das Geheimnis habe ich den Kindern verraten - ich habe das Lesen auch zu meiner Schulzeit in der Grundschule Reinshagen gelernt." Schulleiterin Jasmin Steinhaus.: „Der Vorlesetag ist eine gute gemeinschaftliche Aktion, bei der die Vorleserinnen und Vorleser auch für das Vorlesen werben. Und es ist schön, wenn auch Männer vorlesen. Das könnte gerne noch öfter sein!"

„Wie es in den Geschichten weitergeht, wollten die Kinder natürlich wissen. Und wir können sie da ja nicht hängenlassen", schmunzelt Wolf. „Deshalb haben die Klassen jeweils das Buch zum Weiterlesen in der Schule bekommen. Ich habe beim Vorlesen in allen Klassen engagierte Lehrerinnen getroffen und gesehen, dass die Kinder in guten Händen sind. Ich freue mich aber, wenn auch viele Eltern sich inspirieren lassen und ihren Kindern selbst aus tollen Bücher vorlesen."

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!