Skip to content

Immense unentschuldigte Fehlzeiten von Schüler:innen

Die Ratsfraktion der Linken thematisiert in einer Anfrage zur Sitzung des Schulausschusses am 19. Januar  einen Bericht der (schul-)psychologischen Beratungsstelle in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 24. November, wonach im vergangenen Jahr in Remscheid unentschuldigte Fehlzeiten von Schüler:innen immens zugenommen haben. Besonders vor dem Hintergrund, dass viele Schülerinnen und Schüler in den letzten eineinhalb Jahren durch Pandemie und Distanzlehre ohnehin mit dem Unterrichtsstoff zurück lägen, müsse dieser Entwicklung mit konkreten Maßnahmen begegnet werden, so die Linken. Sie haben die Verwaltung gebeten, dem Schulausschuss folgende Fragen schriftlich zu beantworten.:

  1. War der Stadtverwaltung die immense Zunahme unentschuldigter Fehlzeiten von Remscheider Schülerinnen und Schülern aller Schulformen bereits vor dem Vortrag der (schul-) psychologischen Beratungsstelle in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 24.11.2021 bekannt?
  2. Konnten bereits Ursachen für den Anstieg unentschuldigter Fehlzeiten Remscheider Schülerinnen und Schüler evaluiert werden? Falls ja, zu welchem Ergebnis hat die Ursachenforschung geführt, ist ein Zusammenhang mit der sozio-ökonomischer Herkunft der Schüler:innen denkbar, können Pandemie und Distanzlehre diese Entwicklung begünstigt haben, gibt es bestimmte Bezirke, in denen die Anzahl der Schüler:innen, die unentschuldigt dem Unterricht fern bleiben, besonders hoch ist?
  3. Hat die Stadtverwaltung entsprechende Maßnahmen ergriffen, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken bzw. sind derartige Maßnahmen in Planung? Wenn ja, um welche Maßnahmen handelt es sich konkret?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Norbert Landen am :

In Punkt 2 ist die richtige Frage gestellt. Aber da werden wir wohl wieder keine Antwort bekommen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!