Skip to content

Ausstellung „Die Versöhnung mit der Natur...!“

Die Kulturwerkstatt Ins Blaue e.V. startet ins neue Jahr mit einer Ausstellung von Irena Paskali. De Kölnerin arbeitete auf dem Honsberg im vergangenen Jahr drei Monate lang im Rahmen des NRW-Stipendiums in einem Gastatelier. Ihre Ausstellung „Die Versöhnung mit der Natur...!“ wird am Sonntag, 23. Januar, um 16 Uhr eröffnet. Die Begrüßungsansprache hält Prof. Rolf Sachsse. Die Ausstellung wird bis zum 6. Februar jeweils sonntags  zwischen 16 und 18 Uhr in der Ins Blaue Art Gallery, Siemensstraße 23. zu sehen sein sowie nach Vereinbarung über Tel. 015126886535.

„Ins Blaue“ ist ein gemeinnütziger Zusammenschluss von Künstler:innen, Musiker:innen und Kreativen aller möglicher Sparten. Gegründet 2015 aus einem Impuls heraus, dem Leerstand im Remscheider Stadtteil Honsberg entgegen zu wirken und das Viertel mit Kunst und guten Ideen zu füllen, ist der Verein buchstäblich Ins Blaue hinein entstanden. Neben von Vereinmitglieder:innen genutzten Ateliers, zu mietende Veranstaltungsräumen und einer eigenen Galerie werden gemeinschaftlich Aktionen, Konzerte, Festivals, Ausstellungen, Graffitis, Tanz und Theater organisiert und zelebriert.
Inzwischen fest im Honsberg etabliert, versteht sich Ins Blaue als kommunikative und experimentierfreudige Gemeinschaft, die Menschen miteinander verbindet, zum Ideenaustausch anregt und gemeinsam kreative Projekte entwickelt. (Katja Wickert)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!