Skip to content

CDU frischt Frage nach Zukunft der alten Polizeikaserne auf

„Die Hauptwache der Polizeiinspektion in Remscheid soll unseren Informationen nach vom Quimperplatz an einen neuen Standort verlagert werden. Dies bietet der Stadt die Chance, bei der Suche nach einem neuen Standort unterstützend tätig zu sein und entsprechende Angebote städtischer Flächen und Gebäude zu unterbreiten“, hat die CDU-Fraktion Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz geschrieben. „Die Stadt hat sicher bereits Überlegungen angestellt, wo die Hauptwache der Polizei im Stadtgebiet am besten angesiedelt wäre, um ihre Aufgaben möglichst gut erfüllen zu können.“ Der CDU sei es wichtig, dass die neuen Räumlichkeiten und die entsprechende technische und sonstige Ausstattung der Polizeiwache modernsten Ansprüchen genügen. Denn: „In den vergangenen Jahren mussten die Beamtinnen und Beamten leider in Räumlichkeiten in ihrer Hauptwache am Quimperplatz und in den Nebengebäuden Dienst tun, die als nicht mehr zeitgemäß und funktional erscheinen.“

Vor diesem Hintergrund hat die Fraktion die folgende Anfrage zur Sitzung des Hauptausschusses und Ausschusses für nachhaltige Entwicklung, Digitalisierung und Finanzen am 17. Februar gestellt: „Gibt es nach Ansicht der Verwaltung städtische Flächen und Gebäude, die der Polizei für ihre Hauptwache zur Verfügung gestellten werden könnten? Welche Lage einer neuen Hauptwache wäre nach Ansicht der Verwaltung die am besten geeignete? Gibt es seitens der Stadt schon im Sinne eines proaktiven Leerstandsmanagements Überlegungen, was nach einem möglichen Auszug der Polizei aus den Gebäuden am Quimperplatz und an der Martin-Luther-Straße werden könnte? Welche Nutzung der Gebäude könnte sich die Verwaltung künftig vorstellen?“

Das Thema ist nicht neu. „Was wird aus der alten Polizeikaserne an der Uhlandstraße?“, fragte der Waterbölles am 21. Juli 2008. Später kam die Idee auf, das Real zu einem Wohnquartier für alle Generationen zu entwickeln. „(Sozialer) Wohnungsbau statt leerstehender Kaserne?“, titelte der Waterbölles am 22. Februar 2017.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Das Thema ruhe derzeit, sagte gestern im Hauptausschuss der Technische Beigeordnete Peter Heinze; eine aktuelle Anfrage zur Standortsuche von Seiten der Polizei läge der Verwaltung nicht vor.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!