Skip to content

Dreharbeiten in der Lenneper Altstadt

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Am Freitag, 29. April, wird die Firma Bantry Bay Productions GmbH in der Lenneper Altstadt für Dreharbeiten erwartet. Sie betreffen den 8. Teil der ARD-Spielfilmreihe „Meine Mutter“ mit Diana Amft als Tochter „Toni" und Margarita Broich als Mutter „Heidi“ in den Hauptrollen. Im Zuge des Drehs kommt es zu kurzen Vollsperrungen. Außerdem fällt der öffentliche Parkraum auf dem Jahnplatz an diesem Tag kleiner aus. Auf einem Teil der Fläche kommen der Versorgungsfuhrpark und technische Fahrzeuge der Produktionsfirma unter.

Für die Dreharbeiten werden am 29. April an verschiedenen Stellen der Lenneper Altstadt Vollsperrungen in Intervallen von jeweils circa fünf Minuten eingerichtet. Während dieser Zeiten kann der vollgesperrte Bereich weder vom Fahrzeug- noch vom Rad- oder Fußverkehr genutzt werden. Ausgewählte Drehorte liegen beispielsweise auf der Kölner Straße, der Schwelmer Straße, der Kronenstraße sowie der Mühlenstraße. Und auch einzelne Bereiche der Splittergasse, der Klostergasse, der Marktgasse, der Jägergasse und der Gasse Kraspütt werden zeitweise gesperrt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!