Skip to content

Morgen wieder eine traditionelle Feier zum 1. Mai

Im Bild Peter Lange und  Dr. Hans-Jürgen UrbanPressemitteilung des Deutschen Gewerkschaftsbund, Stadtverband Remscheid

Der DGB Stadtverband Remscheid ist froh darüber, dass er in diesem Jahr nach zweijährigem coronabedingten Ausfall wieder zu einer traditionellen Feier des 1.Mai einladen kann unter dem Motto „Gemeinsam die Zukunft gestalten“. Der Tag startet mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Friedenskirche (Schützenstraße 32) um 9 Uhr. Von 10 bis 10.15 sammeln sich die Teilnehmer der Mai-Demo an der Stadtkirche am Markt. Von dort aus  geht die Demo über die Alleestraße zum Rathausplatz, wo ab 11 Uhr die Maikundgebung stattfindet.

Der DGB Stadtverband ist erfreut, dass auch in diesem Jahr Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz ein Grußwort an die Anwesenden richten wird. Als Hauptredner konnte der DGB in diesem Jahr das IG Metall Vorstandsmitglied Dr. Hans-Jürgen Urban gewinnen. Urban ist u.a. ein ausgewiesener Experte in Sachen Gestaltung der Transformation der Arbeit und Arbeitsschutz. Nach der Kundgebung gegen 12 Uhr folgt die Eröffnung des Kulturfestes mit der vielseitigen Band „Free Bears“, gefolgt von verschiedenen Tanz- und Folkloregruppen und weiterer Musik. Wie immer wird auch dieses Mal im Rahmen des Kulturfestes für das leibliche Wohl mit vielen unterschiedlichen kulinarischen Angeboten gesorgt sein. (Peter Lange, DGB-Stadtverband)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bettina Stamm, Tafel Remscheid e.V. am :

Auf Einladung des DGB Remscheid nimmt die Remscheider Tafel auch in diesem Jahr an der alljährlichen Kundgebung zum Tag der Arbeit teil. Auf unserem Informationsstand auf dem Rathausplatz stellen wir die Arbeit der Tafel vor und nehmen auch Sachspenden wie dringend benötigte Hygieneartikel und haltbare Lebensmittel entgegen. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!