Skip to content

Produktionsschule nimmt an bundesweitem Aktionstag teil

Pressemitteilung der Arbeit Remscheid gGmbH

Produktionsschulen profilieren sich zunehmend als Dritte Chance für diejenigen Jugendlichen, die es auf den etablierten Übergangen von der Schule ins Berufsleben bisher nicht geschafft haben oder nicht schaffen können. Dieses Ziel verfolgt mittlerweile schon im 7. Jahr die Produktionsschule Catering & Eingemachtes der Arbeit Remscheid gGmbH. Sie ist eine von bundesweit 200 Produktionsschulen, von denen sich auch dieses Jahr wieder viele am bundesweiten Aktionstag am 5. Mai beteiligen. Seit einigen Jahren ist der Förderverein „Brücken bauen – Perspektiven schaffen e.V. ein sehr wichtiger Unterstützer und Fürsprecher dieser Produktionsschule.

Nicht am Aktionstag selbst, sondern einen Tag vorher und einen Tag nachher wollen Förderverein und Arbeit Remscheid gGmbH das Angebot der Produktionsschule gemeinsam zum Thema machen:

 Ab Mittwoch, 4.5., wird die Produktionsschule Catering & Eingemachtes mit Ihrem Verkaufsanhänger wieder regelmäßig mittwochs auf dem Markt neben dem Rathaus präsent sein und ihre selbstproduzierten Waren ebenso zum Verkauf anbieten wie ein jede Woche wechselndes Mittagessen. Am 4.5. um 12 Uhr treffen sich diesmal dort auch Mitglieder des Fördervereines zum Mittagsimbiss und machen Werbung für den Förderverein.

Am Freitag, 6.5., wird sich der Förderverein „Brücken bauen – Perspektiven schaffen e.V.“ in einem Workshop mit der Frage beschäftigen, welche alternativen Übergänge Jugendliche brauchen, die auf den etablierten Wegen bisher nicht zurechtkommen. Dazu begrüßt der Der Vorstand des Fördervereins Albert Schepers, anerkannter Experte in Sachen Produktionsschule. In dem geplanten 2,5-stündigen Austausch sollen vor dem Hintergrund von Corona-Krise und Mangel an Ausbildungsbewerbern eine Weiterentwicklung des Förderangebots Produktionsschule erörtert werden. Ziel ist es, die Ergebnisse in einen Fachtag einfließen zu lassen, den der Förderverein sich für den Herbst vorgenommen hat. n Deutschland nehmen derzeit etwa 8.000 Jugendliche den Weg über Produktionsschulen, um ihre Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit zu verbessern. (Maria Sembera)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!