Skip to content

Studium / Ausbildung zum Industriekaufleute in Remscheid

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Der Innovationswettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), kurz InnoVET, befördert exzellente berufliche Bildung. 5,4 Millionen Euro gehen dabei an das Projekt SiA NRW. Dem Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung (bwv.) in Remscheid ist es nun gelungen, gemeinsam mit seiner Kooperationspartnerin, der privaten, staatlich anerkannten Fachhochschule des Mittelstands (FHM), als Standort in das Projekt aufgenommen zu werden. Ab August wird am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Remscheid die erste SiA Gruppe eine studienintegrierte Ausbildung zum Industriekaufmann oder zur Industriekauffrau in Verbindung mit dem akademischen Bachelor-Fernstudium in Betriebswirtschaft beginnen.

Die studienintegrierte Ausbildung (SiA) bietet jungen Menschen die Möglichkeit, parallel einen Berufs- und einen Studienabschluss zu erwerben. Das Lernen im Betrieb, im Berufskolleg und an der Hochschule wird dabei optimal miteinander verzahnt und Leistungen gegenseitig anerkannt. Das Fernstudium ermöglicht es den Teilnehmenden am zentralen Studienzentrum des Berufskollegs, alle Veranstaltungen und Prüfungen sowohl für die Ausbildung als auch für das Studium zu absolvieren. Sie haben dabei die Möglichkeit, im Verlauf der studienintegrierenden Ausbildung selbst zu entscheiden, ob sie den Doppelabschluss anstreben oder ausschließlich die Berufsausbildung beenden möchten. Bis dahin werden Teilnehmende durch ein individuelles Coaching dabei unterstützt, ihr Potential bestmöglich zu entwickeln und Ausbildung, Studium und Privatleben parallel zu meistern.

Ein Konzept, von dem auch die Stadt Remscheid profitiert: „Für unsere Unternehmen bietet sich durch dieses Projekt die Chance, motivierte und zielstrebige Auszubildende zu gewinnen und perspektivisch Fachkräfte im Unternehmen zu halten. Unsere Wirtschaft braucht gut ausgebildete Fachkräfte und stabile Unternehmen. Das bwv. macht unsere Stadt durch die Teilnahme am Projekt SiA NRW zu einem Standort, an dem studiert werden kann. Ich befürworte diese Initiative sehr“, sagt Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz. Die Steinhaus GmbH, die Bestar Steel Group und Rhewum GmbH haben sich bereits in diesem Jahr dazu entschlossen, Auszubildende in dem neue studienintegrierte Ausbildungsmodell anzumelden. Das Berufskolleg freut sich über weitere interessierte Unternehmen.

Das teilnehmende Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung ist eines von drei Berufskollegs in Remscheid. Als kaufmännisches Berufskolleg verfügt die Schule über eine Berufsschule, Vollzeitbildungsgänge sowie eine Fachschule für Wirtschaft. Im Bereich der Berufsschule werden diverse kaufmännische Bildungsgänge angeboten, darunter unter anderem die Ausbildung für Industriekaufleute. Seit dem Jahr 2015 kooperiert das BWV Remscheid in diesem Bildungsgang bereits mit der Fachhochschule des Mittelstands (FHM). Am eigens zu diesem Zweck eingerichteten Fernstudienzentrum am Standort der Schule bieten die Kooperationspartner das betreute „integrative Fernstudium“ an.

Die Schulleiterin des BWV, Cornelia Berghaus-Biermann, meint dazu: „Das Konzept der studienintegrierten Ausbildung ist für uns nicht neu. Wir haben gemeinsam mit der FHM bereits sehr gute Erfahrungen gesammelt und unsere Zusammenarbeit optimal aufeinander abgestimmt. Durch unsere Teilnahme am Projekt haben wir nun zusätzlich die Chance, von einem Netzwerk an Schulen und von einem hervorragend ausgearbeiteten Coaching-Konzept zu profitieren. So können wir unser Angebot weiter professionalisieren. Wir freuen uns sehr über diese Gelegenheit.“

Die Partnerin des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Remscheid (bwv.), die Fachhochschule des Mittelstands (FHM), wurde im Jahr 2000 als staatlich anerkannte, private Fachhochschule gegründet. Heute sind mehr als 5.500 Studierende an der Hochschule immatrikuliert – rund die Hälfte davon in einem Fernstudium. Neben neun FHM-eigenen Standorten bundesweit, betreibt die FHM seit 2011 mehr als 40 Fernstudienzentren an den Standorten Ihrer Partner-Schulen. Hier bietet die Hochschule in Kooperation mit Berufsschulen und -kollegs ein sogenanntes „integratives Fernstudium“ an. „Durch die Teilnahme am Projekt SiA NRW haben wir nun die Möglichkeit, unsere langjährigen Erfahrungen aus der Kooperation zwischen Berufsschulen, Wirtschaftsfachschulen und Fernhochschule gemeinsam mit dem bwv. Remscheid auszuweiten und in einem Netzwerk einzubringen, dass die Verzahnung von Erstausbildung und Studium strategisch voranbringt,“ freut sich Prof. Tim Brüggemann, Prorektor der Fachhochschule des Mittelstands. „Das ist eine Entwicklung, die im Kern den Bestrebungen von Bologna folgt.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!