Skip to content

Auf Kirsten Stefanie Roth folgt Thorsten Schumacher

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit

Seit dem 20. April ist Thorsten Schumacher Nachfolger von Kirsten Stefanie Roth, die die operativen Geschäfte zuvor erfolgreich geführt hat und nun in die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen gewechselt ist. Thorsten Schumacher leitet in seiner neuen Funktion unter anderem die Vermittlung in Arbeit, die Beratung von Arbeitgebern und die Berufsberatung. Zugleich vertritt er Martin Klebe, den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Solingen-Wuppertal. Thorsten Schumacher ist seit achtundzwanzig Jahren in den Diensten der Bundesagentur für Arbeit, fast ausschließlich in der Agentur für Arbeit Düsseldorf. Dort sammelte er in den letzten Jahren Führungserfahrung als Leiter der Bereiche „Berufsberatung“ und „Rehabilitation und schwerbehinderte Menschen“. Zuletzt war er für die Führungsberatung verantwortlich. Der 49jährige lebt mit seiner Familie in Leverkusen.

„Vieles verändert sich derzeit und ist im Umbruch. Mich treibt an, unseren Kundinnen und Kunden bei ihrer Ausbildungs- beziehungsweise Arbeitssuche bestmögliche Unterstützung auf dem Weg in eine gute berufliche Zukunft anzubieten. Dafür passen wir unsere Prozesse an und entwickeln unsere digitale Strategie weiter. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Ausbildungsmarkt, hier insbesondere auf der Aktivierung und Ansprache der Jugendlichen. Noch lässt sich keine qualifizierte Aussage treffen, wie der lokale Arbeitsmarkt auf die aktuellen Krisen reagiert. Es werden aber viele Unternehmen weiterhin vor allem qualifizierte Beschäftigte benötigen. Gemeinsam mit den Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern im Bergischen Städtedreieck möchte ich den Wandel des Arbeitsmarktes gestalten und die daraus resultierenden Herausforderungen bewältigen“, beschreibt Thorsten Schumacher sein Aufgabenspektrum.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!