Skip to content

Städtische Impfstelle zieht zur Berghauser Straße

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Weil der befristet geschlossene Mietvertrag der städtischen Impfstelle im Zentrum Süd zum 3. Juni ausläuft und die Räumlichkeiten anschließend für andere Zwecke benötigt werden, schließt die Impfstelle in der Rosenhügeler Straße 2-8 zum Monatsende. Im Zentrum Süd wird noch bis zu 31. Mai gegen Corona geimpft. Nach ein paar Tagen, die das Impfteam für Abbau und Umzug benötigt, und den Pfingstfeiertagen findet sie ab dem 7. Juni vorübergehend Unterkunft im Gesundheitshaus an der Hastener Straße 15 in der ehemaligen Impfstelle der BEST GmbH. Läuft die Herrichtung des neuen Standortes nach Plan, nimmt sie ab dem 1. Juli ihren Betrieb in der Berghauser Straße 63 gegenüber der „Technologie-Fabrik“ auf.

An beiden Standorten werden wie bisher Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen Corona Mo./Mi./Fr. von 8 bis 14 Uhr und Di./Do. von 11.30 bis 17.30 Uhr gesetzt. Einen Termin braucht es hierfür nicht. Wer ihn trotzdem möchte, nimmt die gewünschte Reservierung online über https://remscheid.impf-buchung.de/ oder telefonisch über das Bergische ServiceCenter unter der Corona-Hotline (02191) 16-2000 vor.

Eine zweite Auffrischungsimpfung (vierte Impfung) sollten sich vor allem diese Personen abholen, um sich auch weiter gegen Corona zu schützen:

  • Menschen ab dem Alter von 70 Jahren, 
  • Bewohnerinnen und Bewohner sowie Betreute in Einrichtungen der Pflege sowie Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe, 
  • Menschen mit Immundefizienz ab dem Alter von 5 Jahren und 
  • Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solche mit direktem Kontakt zur Bewohnerschaft bzw. zu Patientinnen und Patienten. 

Mehr Informationen zur zweiten Auffrischungsimpfung gibt es hier. Selbstverständlich gilt aber grundsätzlich für alle: Bitte vernachlässigen Sie nicht Ihren Corona-Impfschutz!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stadt Remscheid am :

Der ursprünglich für den 1. Juli angekündigte Start der städtischen Impfstelle in der Berghauser Straße 63 gegenüber der Technologie Fabrik verschiebt sich aus organisatorischen Gründen auf Montag, 11. Juli. Bis einschließlich Donnerstag, 7. Juli, wird weiterhin im Gesundheitshaus an der Hastener Straße 15 gegen Corona geimpft. Am Freitag, 8. Juli, ist die Impfstelle für den Umzug geschlossen. Ab Montag, 4. Juli, passt das städtische Impfteam seine Öffnungszeiten an die aktuelle Nachfrage an und öffnet Montag, Mittwoch und Freitag jeweils von 8 bis 14 Uhr. Die Nachmittagsöffnungen dienstags und donnerstags von 11.30 bis 17.30 Uhr entfallen vorerst. Kinderimpfungen werden ab dem 4. Juli nur noch freitags durchgeführt. Impfungen mit dem proteinbasierten Impfstoff der Firma Novavax werden mittwochs angeboten. Eine Terminabsprache ist weiterhin nicht erforderlich. Gewünschte Reservierungen bleiben online über https://remscheid.impf-buchung.de/ oder telefonisch über das Bergische ServiceCenter unter der Corona-Hotline (02191) 16-2000 möglich.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!