Skip to content

Ab sofort Anmeldungen zur Vaillant-Nacht der Kultur

45 Veranstaltungen am 28. Oktober Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Mit einer eindrucksvollen und erlebnisreichen Kulturnacht will Remscheid nach zweijähriger Corona-bedingter Pause in diesem Jahr wieder über die Stadtgrenzen hinaus punkten. Am Vortag des Röntgenlaufs, der traditionell viele lauffreudige Gäste in unsere Stadtteile und auf die Laufstrecken lockt, findet am Samstag, 29. Oktober, die 16. Auflage der „Vaillant-Nacht der Kultur und Kirchen in Remscheid“ statt. Wer sich an dieser Veranstaltung mit einem Beitrag beteiligen möchte, wird gebeten, sich jetzt unter der E-Mail-Adresse stadtmarketing@remscheid.de">stadtmarketing@remscheid.de anzumelden. Anmeldeschluss ist der 30. Juni.

Bei der „Vaillant-Nacht der Kultur und Kirchen in Remscheid“ wird unter Federführung des Stadtmarketings auf die bewährte Zusammenarbeit mit Vereinen, Gruppierungen und Einzelpersonen gesetzt, die Kunst und Kultur an interessanten Remscheider Örtlichkeiten präsentieren. Wie zuletzt in 2019 wird die diesjährige „Vaillant-Nacht“ keinem besonderen Motto unterstellt. Weil der Event-Abend von Einfallsreichtum, Kreativität, künstlerischer und kultureller Vielschichtigkeit und Andersartigkeit lebt, ist wieder ausdrücklich Vielfalt gewünscht!

Das Remscheider Stadtmarketing ist aktuell darum bemüht, möglichst viele Akteur:innen der letzten „Vaillant-Nächte“ um ihre diesjährige Beteiligung zu bitten. Ein erstes Rundschreiben mit Anmeldebogen hat es heute versandt. Allerdings sind dem Stadtmarketing nicht alle potentiell Interessierten bekannt und auch Adressen haben sich zwischenzeitlich geändert. Deswegen ruft das Stadtmarketing mit dieser Presseinformation auch öffentlich dazu auf, jetzt ein Teilnahmeinteresse an der „Vaillant-Nacht der Kultur und Kirchen in Remscheid“ 2022 anzumelden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lothar Kaiser am :

Ich bleibe bei meiner (schon früher einmal geäußerten) Meinung, dass fünf „Nächte der Kultur“ in Remscheid (Innenstadt, Hasten, Südbezirk, Lennep und Lüttringhausen) für Veranstalter und Besucher/innen ergiebiger wären als eine einzige Nacht, in der man aus dem großen Angebot nur einige wenige Lokalitäten auswählen kann.

Stefan Holzhauer am :

Das sehe ich anders. Die Idee ist ja gerade ein möglichst breitbandiges Angebot komprimiert an einem Tag zur Verfügung zu stellen, damit sich jede/r die Veranstaltungen aussuchen kann, die sie/ihn interessieren. Das zu verzetteln halte ich für einen sehr schlechten Plan. Zielführender wäre es, in dieser Nacht den ÖPNV so stark auszubauen, dass man alles gut erreichen kann (und auch wieder nach Hause kommt), ohne auf einen PKW angewiesen zu sein.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!