Skip to content

Einsätze wegen Knallkörpern und Zigarettendieben

Knallkörper verursachten größeren Polizeieinsatz: Gestern Vormittag gegen 9.30 Uhr meldeten Anwohner des Honsbergs, dass eine Person mit einer Waffe aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses an der Honsberger Straße geschossen habe. Um eine Gefährdung auszuschließen, sperrte die Polizei den Nahbereich ab. Angeforderte Spezialeinsatzkräfte konnten den 37-jährigen Mann in seiner Wohnung sichern. Dabei zog er sich eine leichte Verletzung zu. Der Rettungsdienst brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus, wo der Mann hinsichtlich einer psychischen Erkrankung untersucht wird. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass Knallkörper die vermeintlichen Schussgeräusche verursacht haben.

Zigarettendiebe in Untersuchungshaft: Am vergangenen Freitag gegen 19 Uhr kam es in einem Discountmarkt an der Burger Straße in Remscheid zum Diebstahl von Tabakwaren. Mitarbeiter des Marktes bemerkten ein geöffnetes Fenster in einem Lagerraum und das Fehlen einer Vielzahl von Zigarettenpackungen. Zeitgleich beobachteten Zeugen zwei Männer, die mehrere Kartons über den Zaun eines benachbarten Grundstücks reichten. Die Polizei nahmen die beiden verdächtigen Männer nach kurzer Flucht in Tatortnähe fest. Sie führten Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro und ein Messer mit sich. Die Verdächtigen (27 und 35 Jahre) wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. (aus dem Polizeibericht)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!