Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Exklusive Pils-Gläser zu 100 Jahre Rathaus Lüttringhausen

Pressemitteilung des Heimatbundes Lüttringhausen

Dass unser schönes Lüttringhauser Rathaus in diesem Jahr 100 Jahre alt wird, hat sich  bereits herumgesprochen. Es ist auch bekannt, dass aus diesem Anlass für den 19. und 20. September vom Heimatbund Lüttringhausen in Abstimmung mit der Bezirksvertretung Lüttringhausen ein großes Jubiläumsfest in Vorbereitung ist. Des weiteren wissen die Bürgerinnen und Bürger, dass in Kürze mit einer umfassenden Sanierung des Rathauses durch die Stadt Remscheid begonnen wird, damit der Jubilar spätestens im September in neuem, alten Glanz erstrahlen kann.  Was bisher nicht bekannt war, wird hiermit öffentlich gemacht: Zur Einstimmung auf das Rathaus-Jubiläum gibt der Heimatbund Lüttringhausen mit großzügiger Unterstützung der Warsteiner Brauerei in einer limitierten Auflage Exklusiv-Pils-Tulpen mit einer historischen Abbildung des Lüttringhauser Rathauses und des Lüttringhauser Stadtwappens als Dekor heraus.

Die geschmackvollen und dekorativen Gläser können Dank der Unterstützung durch die Brauerei  zu einem Preis angeboten werden, der unter den Herstellungskosten liegt. Das Einzelglas kostet drei Euro, der vorteilhafte 6-er Karton wird für 15 Euro angeboten. Der Reinerlös aus dem Verkauf der Lüttringhauser Jubiläumsgläser wird vom Heimatbund zur Finanzierung des Jubiläumsfestes am 19. und 20. September am Lüttringhauser Rathaus zur Verfügung gestellt. Wegen der zu erwartenden großen Nachfrage nach den nur in einer begrenzten Auflage exklusiv für Lüttringhausen hergestellten Gläser veranstaltet der Heimatbund am kommenden Samstag, 5. April 2008, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr in seiner Geschäftsstelle Gertenbachstraße 20 einen einmaligen Sonderverkauf.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Von 10 bis 13 Uhr war der Verkauf der 500 Pils-Tulpen geplant, die der Heimatbund Lüttringhausen zum Jubilläum des Lüttringhauser Rathauses bestellt hatte. Doch schon nach 15 Minuten hieß es "ausverkauft". Vorsitzender Peter Maar hätte am Samstag glatt die dreifache Menge verkaufen können - und reagierte prompt: Er wird entsprechend nachbestellen.

Peter Maar am :

So muss es früher in der DDR zugegangen sein, wenn es mal Bananen gab. Schon 30 Minuten vor Verkaufsbeginn hatte sich vor der Geschäftsstelle des Heimatbundes eine Menschentraube gebildet. Die Türe musste vor Verkaufsbeginn geöffnet werden, da die Schlange immer länger wurde. Ergebnis: Vor dem offiziellen Verkaufsstart waren alle 85 Karton (ca. 500 Gläser) weg. Es konnten nur noch Vorbestellungen für die bereits veranlasste Nachlieferung entgegen genommen werden. Nach drei Stunden standen 1.300 (!) weitere Gläser auf der Liste. Vorsichtshalber hat der Heimatbund jetzt 2.000 weitere "100-Jahre-Lüttringhauser-Rathaus-Jubiläumsgläser" nachgeordert. Der Reinerlös aus dem Verkauf kommt dem Rathaus-Jubiläumsfest zu Gute, welches am 19. und 20.9.2008 stattfindet und vom Heimatbund gegenwärtig vorbereitet wird.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!