Skip to content

Zu Pfingsten wieder Trödel auf der Hindenburgstraße

Die „Knallfabrik“ lädt zum Trödeln am Pfingstsonntag und -Montag auf der Hindenburgstraße ein – jeweils zwischen 7 und 17 Uhr: „Das Straßenfest mit Trödelmarkt zu Pfingsten in der Hindenburgstraße hat eine lange Tradition und findet dieses Jahr zum 35 Mal statt. Im Bergischen Land ist der Pfingsttrödel mit ca. 60.000 Besuchern einer der größten Traditionströdelmärkte. Auf dem 1,3km langen Abschnitt der Hindenburgstraße erwarten die Besucher hochwertigen Trödel, aber auch Neuwaren. Zugleich wird den Besuchern Life-Musik und kulinarisches aus allen Bereich geboten.“ Auf dem Schulhof des Gertrud Bäumer Gymnasium findet parallel ein Kindertrödelmarkt statt. Dort verkaufen Kinder auf Decken, was das Kinderzimmer so her gibt. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Schützenplatz (Fürs Navi: Hindenburgstraße 133, 42853 Remscheid).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!