Skip to content

Kräuter kennenlernen mit der Naturschule Grund

Sandra Krawetzke erläutert essbare Wild- und KüchenkräuterNach den lange ersehnten Regenfällen der letzten Tage entwickeln sich die Frühlingskräuter zurzeit gewaltig. Viele Arten stehen in Blüte oder tragen bereits Früchte; fast alle Arten sind jetzt besonders gut erkennbar. Die Natur-Schule Grund bietet deshalb im Juni an drei Terminen Kräuterspaziergänge an, bei dem die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, Kräuter kennen zu lernen und Vieles über deren Nutzbarkeit zu erfahren.
Die Termine im Einzelnen:
Samstag, 11. Juni., Sonntag, 19 Juni, und Sonntag, 26. Juni.
Die Veranstaltungen beginnen immer um 10.30 Uhr vor dem Haupteingang der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13.Der TeilnehmerInnen-Beitrag beträgt 15 Euro pro Person.
Kräuterfachfrau Sandra Krawetzke wird zunächst ein Kräuterquiz durchführen und dann ca. 1 - 1,5 Stunden durch das Gartengelände der Natur-Schule Grund führen und Kräuter probieren lassen. Dazu gibt es Geschichten und natürlich die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen.
Die Veranstaltung erfolgt nach den jeweils aktuell geltenden Coronaschutz-Regeln. 
Eine verbindliche Anmeldung unter info@natur-schule-grund.de" target="_blank">info@natur-schule-grund.de unter Angabe der Anschrift und einer Telefon-Nr. ist zwingend erforderlich. Wetterfeste Kleidung und entsprechendes Schuhwerk werden ermpfohlen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!