Skip to content

TBR beklagen Abfall neben Containern und Vandalismus

Der Zustand des Depotcontainerstandorts an der Lenneper Straße lasse zu wünschen übrig, hatte Waltraud Bodenstedt (Wählergemeinschaft W.i.R.) am 4. Mai in der Bezirksvertretung Süd kritisiert. „Die Verschmutzung von Depotcontainerstandorten ist ein zentrales Thema bei den Technischen Betrieben Remscheid“, heißt es dazu in einer Stellungnahme der TBR n am 7. Juni. Und weiter: „Seit Januar dieses Jahres kann ein signifikanter Anstieg der illegalen Abfallablagerung an Depotcontainerstandorten verzeichnet werden. Dieser Anstieg ist so gravierend, dass die TBR montags ein Sperrmüllfahrzeug einsetzen müssen, um die „Hotspots“ von den Ablagerungen des Wochenendes zu reinigen. Die Abfallablagerungen sind an solchen Standorten signifikant, wo aufgrund deren Lage eine „soziale Kontrolle“ durch die Öffentlichkeit nicht stattfinden kann. Die TBR haben bereits reagiert und reinigen aktuell mit zwei Fahrzeugen täglich die Standorte in Remscheid; samstags wird ein zusätzlicher Mitarbeiter im Innenstadtbereich zur Reinigung von Depotcontainerstandorten eingesetzt. Ergänzend dazu ist auffällig, dass auch der Vandalismus in der vergangenen Zeit zugenommen hat. In  einer Woche mussten sieben Papierkörbe ersetzt werden, die vorsätzlich zerstört worden waren wurden. Die TBR stimmen sich eng mit dem Kommunalen Ordnungsdienst ab, um die Missstände zu beseitigen.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Harald Sellner am :

Abfall ist ein allgemeines Problem. Wenn man im Wald spazieren geht, findet man häufig auf den Wegen weggeworfene Zigarettenkippen, deren Filter sich erst nach Jahren auflösen und möglicherweise im Trinkwasser landen. Außerdem werfen manche Leute ihre Maske in den Wald, ohne darüber nachzudenken, dass sich z.B. Vögel darin verheddern und zugrunde gehen können. Was jeder Erwachsene auch bedenken muss: wir haben eine Verantwortung für die kommenden Generationen, die auch einen Anspruch auf eine natürliche Umwelt haben.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!