Skip to content

38. Honsberger Stadtteilfest wieder „in echt!“

Pressemitteilung des Stadtteil e.V. „Der Neue Lindenhof“

Zwei Mal musste unser Stadtteilfest ausfallen, und damit sind es sogar drei lange Jahre, in denen die Honsberger ihr Fest nicht feiern konnten. Doch in diesem Jahr geht es  wieder: Das Stadtteilfest findet „ in echt!“ statt. Ralf Noll und Hans Günther Korb: „19 Gruppen, Vereine und Initiativen sind aktiv dabei und haben das Programm bunt, abwechslungsreich und lecker gestaltet.“

Freitag 17. Juni, 18 Uhr
Gottesdienst zur Eröffnung im Lindenhof-Bistro und draußen

Samstag 18. Juni, 14 Uhr
Café
Mütter- und Väterkreis, Leckeres im Lindenhof-Bistro
„Runde Sache“: Bergisch rustikal und süß. Reibekuchen und Crêpes
14.30 Uhr
Buntes Treiben rund um den Neuen Lindenhof
Leckeres aus vielen verschiedenen Heimatländern: deutsch, türkisch,
portugiesisch – süß und herzhaft, Cocktails, Eis und Budenkirmes.
Das Kinderland
Aktiv und kreativ hinter dem Neuen Lindenhof mit der städtischen
KiTa Engelsberg
Aktions-Stand „Ins Blaue“. Erzählbude, Spiel- und Infostand AWO, Elterninitiative KiTa Engelsberg
15.30 Uhr
Offizielle Eröffnung des Stadtteilfestes mit Oberbürgermeister Mast-Weisz
Live-Programm auf der Bühne: „Os Campinos“, portugiesische Folklore, Afrikanisches Trommeln, Kindertanz
16 Uhr
Infostand HONSWERK, Führung „Honsberger Stadtteilgeschichten“
18.30 Uhr
Mama Phil and the Family
Live-Musik, Cover und mehr, auf keinen Fall verpassen! Von groovigen Popsongs bis zu rockigem Bluesklassikern - Unterschiedlichste Musikeinflüsse treffen bei Mama Phil and the Family aufeinander und fusionieren zu dem unverwechselbar knackigen Sound der Kölner Band. Emily (VOX), Marius (GIT), Consti (KEYS), Paul (DRUMS), Max (BASS).

Sonntag 19. Juni, 12 Uhr
Buntes Treiben rund um den Neuen Lindenhof
Leckeres aus vielen verschiedenen Heimatländern: deutsch, türkisch,
portugiesisch – süß und herzhaft, Cocktails, Eis und Budenkirmes, alles wieder am Start!
Versteigerung Kunst und Klöngel mit Hans Günther Korb und Hans-Georg Müller
14 Uhr
Café
Mütter- und Väterkreis, Leckeres im Lindenhof-Bistro
Baumklettern, Rauf auf die Linde mit der Kraftstation
14 Uhr
Live-Programm auf der Bühne: Tanzschule Remscheid, Saz Gruppe, Türkischer Folklore-Tanz, Portugiesischer Tanz, Spielmannszug.

Es laden herzlich ein:

  • Der Spielmannszug Remscheid
  • Die Port. Folkloregruppe „Os Campinos de Remscheid“
  • Die Kraftstation
  • D.I.T.I.B. – Diyanet Moschee
  • Der Türkische Senioren Solidaritätsverein
  • Die Frauengruppe „Kardelen“
  • Die Deutsch-Italienische Gesellschaft
  • Das städtische Familienzentrum Honsberg und der Elternbeirat
  • Der Väter- und Mütterkreis
  • Die Kulturwerkstatt e.V. / Ins Blaue
  • Der SPD-Ortsverein West Der AWO-Kreisverband Remscheid
  • Der AWO-Ortsverein Remscheid Mitte
  • Die AWO KiTa-Elterninitiative
  • AWO Familienbildungswerk Kreis Mettmann und Remscheid
  • Die Urbane Nachbarschaft Honsberg gGmbH
  • Die ev. Stadtkirchengemeinde Die OGS Kremenholl und der
  • Stadtteil e.V.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Martina Kamper am :

Am Freitag ist nicht nur Gottesdienst, sondern es gibt auch gegrillte Würstchen und Getränke

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!