Skip to content

Großer Andrang in der AES auf 600 Ausbildungsplätze

Das Ausbildungsjahr beginnt zwar schon in wenigen Wochen, trotzdem gibt es im bergischen Städtedreieck noch in fast allen Bereichen zahlreiche interessante, freie Ausbildungsplätze. Die Bergische IHK veranstaltete deshalb gestern Nachmittag gemeinsam mit der „Kommunalen Koordinierungsstelle Schule und Beruf“ in Remscheid und der Agentur für Arbeit in der Aula der Albert-Einstein-Schule (AES) einen Vermittlungstag unter dem Motto: „Last Minute Abflug in Ausbildung“. Drei Stunden lang waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 30 Ausbildungsfirmen ansprechbar und boten den interessierten Schülerinnen und Schülern mehr als 600 freie Ausbildungsstellen an. Das verdeutliche, so Carmen Bartl-Zorn, IHK-Geschäftsführerin für Aus- und Weiterbildung. „dass die Chancen, eine attraktive Ausbildungsstelle in Industrie, Handel, Dienstleistung und Handwerk zu bekommen, in diesem Jahr so gut wie nie sind.“ Und sie freute sich, dass so viele junge Leute diese Chance gestern nutzten und sich mit ihren Bewerbungsmappen den Unternehmensvertretern vorstellten. Unter den Anbietern waren auch die Kreishandwerkerschaft und die Stadtwerke Remscheid. Im Waterbölles-Interview berichtet so Carmen Bartl-Zorn, manche Unternehmen hätten festgestellt, dass der Distanzunterricht während der Corona-Pandemie zu weiteren Verschlechterungen der Deutsch- und Mathematikkenntnisse geführt habe. Das erforderte während der Ausbildung eine interne Nachschulung.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!