Skip to content

Fotoschau von Maria Müller Im Allee Center

Maria Müller in ihrer Ausstellung im Allee Center. Foto: Hans Georg Müller.In Planung war es schon lange. Die Plattform „KuK Remscheid“ hatte die Remscheider Fotografin Maria Müller zu einer Fotopräsentation eingeladen. Nach einer Schau in einem leerstehenden Geschäftslokal an der Elberfelder Straße sollte es ins Allee Center gehen. Dort sind ihre unterschiedlichen  fotografischen Sichtweisen nun für einige Zeit zu besichtigen: Ältere, noch in der Dunkelkammer entstandene Werke mit dem Thema „Mensch“ in Schwarz-Weiß ebenso wie neuere, großformatigere Fotografien, die auf den ersten Blick gar als nicht fotografisch entstanden zu erkennen sind (Eis und Kleinlebewesen surrealistisch).

In den 1960er Jahren hatte Maria Müller ihre Liebe zur Fotografie in der Dunkelkammer entdeckt; die Arbeiten fanden in Ausstellungen und Fotowettbewerben - auch im Fotozirkel 64 Remscheid -  öffentliche Beachtung und Anerkennung. Zu den Öffnungszeiten des Centers ist die neue Fotoschau immer zu sehen. Wer Genaueres zur Technik und Intention wissen will , kann die Fotografin samstags von 11 bis 13 Uhr in der Ausstellung persönlich befragen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!