Skip to content

Jan Wilhelm Arntz ist neuer Präsident der Rotarier

Pressemitteilung des Rotary Clubs Remscheid

Das Jahr der Rotarier beginnt nicht kalendarisch am 1. Januar, sondern erst am 1. Juli und endet am 30. Juni des Folgejahres. Mit dem Jahreswechsel ist bei den Rotariern die Übergabe der Präsidentschaft verbunden. Wolf Lüttinger, der scheidende Präsident des Rotary Club Remscheid, übergab in einer feierlichen Zeremonie in Anwesenheit zahlreicher Mitglieder die Präsidenten­­kette an seinen Nachfolger Jan Wilhelm Arntz. Dabei erinnerte er an das zurückliegende Jahr, das angefangen mit der Flutkatastrophe im Juli 2021 besonders herausfordernd gewesen sei: Die regelmäßigen Treffen sowie die sozialen Projekte litten zwar unter den Folgen der anhaltenden Pandemie sowie dem Krieg in der Ukraine. Umso bemerkenswerter, dass die Spendenaktionen zur Flutkatastrophe wie auch zur Ukrainehilfe erfolgreich gewesen seien. Auch habe man mit dem Digitalisierungspreis für die Remscheider Schulen einen wichtigen regionalen Erfolg verzeichnen können. Der Rotary Club Remscheid blickt in der neuen Amtszeit als einer der ältesten Clubs in Deutschland auf sein 90-jähriges Bestehen zurück. Dies soll unter anderem mit einem feierlichen Ball zelebriert werden. Das von Arntz vorgestellte Jahres­programm des Clubs wurde von den Anwesenden mit großem Beifall aufgenommen. Glückwünsche empfing der neue Präsident vom Incoming-Präsidenten des Tochterclubs RC Lennep, Dr. Peter Wurm.

Jan Wilhelm Arntz äußerte sich in seiner Antrittsrede optimistisch, dass nun Zeiten kämen, in denen persönliche Treffen und Veranstaltungen wieder zur Regel würden, um den inneren Kern des Clubs zu stärken – Voraussetzung für erfolgreiche soziale und gesellschaftliche Projekte. „Unser Club ist aktiv und attraktiv zugleich. Dies gilt es weiter auszubauen, um begeisterte und begeisternde Mitglieder zu gewinnen und zu motivieren“. Sein Präsidentenjahr soll unter dem Motto „Rotary macht Spaß“ stehen, wobei dies nicht als reiner Selbstzweck zu verstehen sei: Tue Gutes und habe Freude dabei! (Der Rotary Club Remscheid wurde 1932 gegründet und zählt damit zu den ältesten und traditionsreichsten in Deutschland. Dem Club gehören rund 70 Rotarierinnen und Rotarier an. "Selbstloses Dienen" ist das rotarische Motto. Das kann der Dienst an unserer Stadt sein, die Hilfe für eine Schule oder ältere Menschen, ein kulturelles Ereignis, der Jugendaustausch oder es kann eines der weltweiten Ziele von Rotary sein, wie die Ausrottung von Polio.)

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!