Skip to content

Abo-Aktion folgt auf das 9-Euro-Ticket

Pressemitteilung des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR)

Die bundesweite 9-Euro-Ticket-Aktion endet am 31. August. Auch danach stehen den Menschen die Türen zum Nahverkehr in NRW natürlich offen. Besonders Abonnent*innen profitieren weiterhin, denn der Geltungsbereich vieler Abo-Tickets wird im September und Oktober, an den Wochenenden (Samstag 3 Uhr bis Montag 3 Uhr) auf ganz NRW erweitert. In den Herbstferien sowie am Tag der Deutschen Einheit gilt die Erweiterung sogar unter der Woche. Mit dieser Initiative bedanken sich Aufgabenträger, Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen für die Treue der Abonnent*innen und möchten gleichzeitig neue Fahrgäste vom Umstieg auf den klimafreundlicheren Nahverkehr überzeugen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Stefan Holzhauer am :

Lächerliches Angebot, inakzeptabel und nicht zielführend. Man muss also ein überteuertes Abo abschließen, um hin und wieder mal in ganz NRW fahren zu dürfen? Falls nicht gerade wieder alles ausfällt (für die Arbeitsverweigerung der VIAS auf der Strecke S7 sind sogar neun Euro noch zu viel). Die einzige akzeptable Lösung angesichts der Preisexplosionen und der Inflation ist die Fortführung des 9-Euro-Tickets durch den Bund, keine halbgaren Scheinlösungen des VRR. So bekommt man keine Mobilitätswende hin, aber wie man soeben sehen kann, ist die offensichtlich auch politisch gar nicht gewollt, vor allem nicht durch die sogenannten Liberalen.

Heinz Wäscher am :

Für die Triebfahrzeuge ist die Vias Rail GmbH (Sitz in Düren) zuständig, die genutzten Gleisanlagen und sonstige Infrastruktur verbleiben im Besitz der DB Netz.

Stefan Holzhauer am :

Wer wofür zuständig ist, ist mir bekannt. Die Schieneninfrastruktur ist nicht das Problem. Das Problem ist die mangelhafte Geschäftsführung durch die VIAS.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!