Skip to content

Nachbarschaftsgespräch der SPD am Hauptbahnhof

Pressemitteilung der SPD

Verspätungen, Zugausfälle, schlechte Kommunikation: Die für Remscheid so wichtige Linie S7 ist auch nach dem Wechsel von Abellio zu VIAS ein ständiges Ärgernis für Pendler*innen. Zwar steht Ende 2023 erneut ein Betreiberwechsel an, bis dahin geht es aber mit VIAS weiter. Um für die Übergangszeit gemeinsam nach Lösungen zu suchen, laden die Remscheider SPD und die SPD-Ratsfraktion für Mittwoch, 28. September, ab7.30 Uhr zu einem Nachbarschaftsgespräch am Hauptbahnhof ein. Treffpunkt ist der Bahnhofsvorplatz. Dort können dann Betroffene, aber auch alle anderen interessierten Bürgerinnen und Bürger, mit Oberbürgermeister Burkhard Mast- Weisz, dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Sven Wolf und weiteren Rats- und BV-Mitgliedern der SPD ins Gespräch kommen und auch eigene Ideen einbringen. Diese werden im Anschluss an die Aktion an den Betreiber VIAS weitergeleitet. Der OB: „Wenn die S7 ausfällt, sind die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt vom ÖPNV abgeschnitten und können ihre Arbeitsplätze in Solingen, Wuppertal oder Düsseldorf nicht erreichen. VIAS, VRR und Deutsche Bahn sind dringend gefordert, den Remscheiderinnen und Remscheidern eine zuverlässige Bahnverbindung zu bieten – und genau das wollen wir mit unserer Aktion nochmals klarstellen.“ Der SPD-Fraktionsvorsitzende Sven Wolf: „Nach Wechsel des Betreibers von Abellio zu VIAS wurde angekündigt, dass sich Qualität und Zuverlässigkeit verbessern werden. Leider kam es in den vergangenen Wochen jedoch zu erheblichen Verschlechterungen und zu entsprechenden Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern aus Remscheid. Mit unserer Aktion am Hauptbahnhof wollen wir nun allen Betroffenen die Möglichkeit geben, ihre Probleme vorzutragen. Denn wir wissen: Bei der Bahn hilft nur öffentlicher Druck!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!