Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Genehmigungsmanagement der städt. Wirtschaftsförderung

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Um die breite Remscheider Öffentlichkeit über die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Wirtschaftsförderung zu informieren, um über aktuelle Vorhaben und Projekte zu berichten und um Ansprechpartner und Kontakte zu kommunizieren, wird der Fachbereich Wirtschaftsförderung zukünftig regelmäßige Pressemitteilungen veröffentlichen. Weitergehende Informationen zu den einzelnen Themen finden Sie jeweils auf der Internetseite der Stadt Remscheid in der Rubrik „Arbeit & Wirtschaft“ unter dem Link „Wirtschaftsförderung“.

Eine wesentliche Aufgabe der Wirtschaftsförderung ist das sogenannte Genehmigungsmanagement. Ziel ist die Beschleunigung gewerblicher Bauvorhaben, indem den Unternehmen der Weg durch die verschiedenen Instanzen eines oftmals komplexen Genehmigungsverfahrens erleichtert wird. Ob es um die Genehmigung zur Errichtung einer Produktionshalle geht, um die Genehmigung einer Nutzungsänderung innerhalb einer Bestandsimmobilie oder um gewerbliche Erweiterungsbauten – hier hilft das Team der Standortberatung des Fachbereiches Wirtschaftsförderung.

Die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung übernehmen für den Unternehmer als Bauherrn eine „Lotsenfunktion“, indem sie für das jeweilige Unternehmen eine frühzeitige Klärung der Genehmigungsfähigkeit herbeiführen und eine Vielzahl von Abstimmungen mit den einzelnen Behörden vornehmen. Hierbei arbeitet das Team der Wirtschaftsförderung selbstverständlich eng mit verschiedenen Fachbereichen der Verwaltung sowie externen Behörden zusammen. Die langjährige Erfahrung der Mitarbeiter kommt den Kunden zugute, die Unternehmen erhalten schnell und unbürokratisch wichtige Informationen aus einer Hand und werden deutlich entlastet.

Auftretende Probleme können in den meisten Fällen kurzfristig und konstruktiv am „runden Tisch“ geklärt werden. Als solcher fungiert die Bauaktenkonferenz, in welcher die Wirtschaftsförderung ständiges Mitglied ist und die im wöchentlichen Turnus tagt. Eine Vielzahl von Unternehmen hat diesen Service der Wirtschaftsförderung bereits in Anspruch genommen. Derzeit werden 26 Fälle im Genehmigungsmanagement betreut. 

Hier die Ansprechpartner des Fachbereiches Wirtschaftsförderung:       

Karin Schellenberg, Fachbereichsleiterin, Telefon: (0 21 91) 16 – 36 22, E-Mail: schellenberg@str.de

Hans-Gerd Deuß, Standortberater, Telefon: (0 21 91) 16 – 36 47, E-Mail: deuss@str.de

Thomas Hildebrand-Effelberg, Standortberater, Telefon: (0 21 91) 16 – 36 46, E-Mail: hildebrand@str.de

Stadt Remscheid, Die Oberbürgermeisterin , Büro der Oberbürgermeisterin, 42849 Remscheid

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!