Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Am Hauptbahnhof gehen die Bauarbeiten zügig voran

Die HBB-Baustelle am Bahnhof aus der Vogelperspektive. Fotos: Lothar Kaiser

Am Hauptbahnhof ist beinahe täglich etwas Neues zu sehen, so zügig gehen die Bauarbeiten voran. Die Mauern der künftigen Rasenrampe zwischen den Betonfundamenten des Südstegs und dem Südplatz sowie die Außenmauern des HBB-Projektes  sind von Weitem sichtbar; die Montagearbeiten am Südsteg beginnen in wenigen Tagen. Der Rohbau soll im August fertig gestellt sein. Die Eröffnung des neuen Einkaufszentrums ist für Anfang April nächsten Jahres terminiert. Oberbürgermeisterin Beate Wilding und Helmut Schaube, Geschäftsführer der HBB, besichtigten heute die Baustelle. Das Großprojekt hat ein Investitionsvolumen von rund 45 Millionen € (an öffentlichen und privaten Mittel).

Den Stand der Arbeiten und den Terminplan erläuterte Bauleiter Reiner Hübler den Besucher. Darunter waren vom städtischen Baudezernat Stadtplaner Hans Gerd Sonnenschein, Gunter Breidbach („Bahnhofsbeauftragter“) und Claus Thomas Hübler, die weitere Informationen beisteuerten. So zum Beispiel zum Nordsteg. Sonnenschein: „Er kommt; er muss kommen. Und das Geld dafür ist da!“ Und Gunter Breidbach berichtete über den Südsteg: „Die vorgefertigten Brückenteile, bis zu 56 Tonnen schwer, kommen als Schwertransport zur Baustelle und werden dann von zwei großen Lastkränen auf die Stützen gesetzt.“ Die Lager für die Stützen sind inzwischen allesamt einbetoniert (Foto). Der Aufbau der Stegelemente ist für den 13. und 14. Mai geplant. Das Erdreich für die Rasenrampe, die vom südlichen Teil des Südsteges zum Südplatz führen wird, kann in Kürze aufgefüllt werden. Denn die Außenwände des neuen Einkaufszentrums entlang der Bahngleise sind inzwischen fertig gegossen. Breidbach: „Im September wird die Rasenrampe provisorisch begehbar sein. Bauleiter Reiner Hübler verriet ein kleines „Schmankerl“: „Die Betonwand erhält einen Graffiti-Schutz“. An zwei Stellen wurden bereits verschiedene unsichtbare Beschichtungen auf ihre Wirksamkeit getestet. Nachfolgend Daten, Zahlen, Fakten über das Bahnhofsprojekt, die die Stadt Remscheid und der Investor HBB für den heutigen Besichtigungstermin zusammengetragen hatten:Die Stimmung war gut beim Gruppenbild für die Fotografen.

Die Fundamente für die Stützen des neuen Südstegs sind beiderseits der Bahngleise gut zu erkennen. Nordteil

  • Straßenbau im Norden der Bahngleise: 2.100 Meter verkehrsberuhigter Bereich                                                  
  • Bahnhofsplatz: 2.900 Quadratmeter groß (Tiefgarage entfällt), 35 Stellplätze auf der „Bastion“ zwischen Bahnhofsgebäude und Bismarckstraße
  • Bauteil Nord: Umbauter Raum ca. 13.000 Kubikmeter, ca. 1.500 Kubikmeter = 3.450 Tonnen Beton,  500 Tonnen Stahlmenge ,
  • Bauablauf: Baubeginn April 2008 (zunächst Erdarbeiten für Stützwände, Bastionswände), ab ca. Juli 2008 Beginn des Hochbaus, ab Oktober 2008 Ausbau innen und außen, Fertigstellung ca. Februar 2009, Eröffnung Anfang April 2009
  • Mieter: Einzelhandel im Erdgeschoss (zwei Mietflächen mit jeweils ca. 80 bis 100 Quadratmeter sind noch frei), im 2. OG Büroräume (ca. 600 Quadratmeter) so gut wie vermietet

Südteil

  • Straßenbau im Süden der Bahngleise: 11.800 Meter Asphalt-Fahrbahn und 3.200 Quadratmeter Gehweg (Platten/Pflaster)                                                      
  • Kanalbau Süd: 670 m
  • Gleisbau: 140 Meter Werksanschlussgleis Thyssen Krupp                                                 
  • Verlegung von Versorgungsleitungen: 300 Meter Ferngasleitung EON Ruhrgas, 645 Meter Stadtwasser- und Stadtgasleitung EWR, 5.000 Meter Stromkabel EWR und Deutsche Telekom
  • Steg Süd: 95 Meter lang, 300 Tonnen Stahl, 250 Kubikmeter Betonbau mit ca. 50 Tonnen Bewehrungsanteil
  • Parkhaus (Stadt): Zwölf Parkdecks, 232 Stellplätze inkl. zehn Behindertenstellplätze
  • Rasenrampe: 4.200 Quadratmeter groß (in Teilen auf dem HBB-Gebäude)
  • BV Einkaufszentrum Hauptbahnhof Remscheid
  • Südliche Gesamtbaufläche ca. 28.800 Quadratmeter, umbauter Raum 115.000 Kubikmeter, 18.500 Kubikmeter Beton (mit Fertigteilen, Bohrpfählen), davon ca. 7.000 Tonnen bereits eingebaut. 2.500 Tonnen Stahl, davon ca. 1.000 Tonnen bereits eingebaut. Parkhaus (HBB): ca. 450 Stellplätze im Parkdeck 1. und 2. OG
  • Bauablauf: Baubeginn war am 15.07.2007 mit Baustelleneinrichtung, Kampfmittelsondierung, ca. 300 Bohrpfählen (gegründet am unteren Ende ca. 2,50 Meter tief in Fels), Rohbaubeginn Januar 2008, Rohbaufertigstellung ca. August 2008, Ausbau innen und außen ab ca. August 2008, Fertigstellung ca. Februar 2009, Eröffnung Anfang April 2009
  • Mieter (Einzelhandel im EG): Kaufland mit verschiedenen Konzessionären wie Bäcker etc., Emsting's Family K+K Shoe Markt (Schuhe), Takko (Textil), Frisör, Klier Western Store Beran (Jeans), Gastronomie, Apotheke, eine Mietfläche mit ca. 75 Quadratmetern ist noch frei sowie zwei Kleinflächen mit jeweils ca. zehn Quadratmetern. Alle Mietflächen sind an die Mall im EG angeschlossen. Die Mall ist über sechs Aufzüge sowie Treppen an die Parkdecks im 1. und 2. OG angeschlossen.
  • Mieter im 1. OG: Diskothek. Sie ist über die Rasenrampe im 1. OG fußläufig zu erreichen und an die Parkdecks im 1. und 2. OG angeschlossen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!