Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Internationales Kinderfest kommenden Sonntag ab 13 Uhr

Schnbappschüsse vom Internationalen Kinderfest 2007

Pressemitteilung des Kulturstadt Remscheid e.V.

Aus Anlass des vom türkischen Staatspräsidenten Kemal Atatürk eingeführten „Tag der Kinder“ wurde bereits zwei Mal auf dem Ambrosius-Vaßbender-Platz an der Evangelischen Stadtkirche in Remscheid das „Internationale Kinderfest“ mit großem Erfolg gefeiert. „Wir sind nicht so vermessen, bereits von einer Tradition zu sprechen“, sagt Barbara Schulz vom Jugendzentrum „Die Schlawiner“ und Mitinitiatorin des  Festes, „aber am Sonntag, 27. April,  gibt es eine Neuauflage. Von 13 bis 17 Uhr stellen zahlreiche Vereinigungen ihr Engagement für Kinder dar. Insgesamt sind es 18 Organisationen und Einrichtungen, die sich in irgendeiner Weise am Fest beteiligen. 

"Wir sind noch internationaler geworden als in den Vorjahren und tragen damit unserem Motto – Eine Welt und viele Kinder – Rechnung“, berichtet Barbara Zirbes vom Arbeitskreis Asyl. Einige Einrichtungen sind Kooperationen für die Durchführung eingegangen. So werden sich die Sportjugend und der Verein für Interkulturelle Erziehung genauso zusammen präsentieren wie die Jugendförderung der Stadt Remscheid, das Migrationsbüro und die Gesundheitskonferenz. „Die Schlawiner“ haben sich mit dem neuen Familienzentrum Lüttringhausen verbündet. „Gemeinsam sind die Vorbereitung und die Durchführung einfach leichter zu schultern“, meint Barbara Zirbes.

Die Schirmherrschaft hat wieder der Sozialdezernent der Stadt Remscheid, Burkhard Mast-Weizs, übernommen. Er wird es auch sein, der um 13 Uhr das internationale Kinderfest eröffnen wird. Für eine mobile Bühne ist ein Nonstop-Programm erarbeitet worden.  Das Programm, darauf sind die Mitglieder des Vorbereitungskreises besonders stolz, wird aus den eigenen Reihen gestaltet. Auf dem Ambrosius-Vaßbender-Platz und dem alten Teil des Remscheider Markts – bei Regenwetter zum Teil im Vaßbendersaal – wird es viele kindgerechte Aktionen und viele Informationen geben. Die Jugendförderung der Stadt Remscheid stellt das AGOT-Spielmobil auf. Der Arbeitskreis Asyl sorgt dafür, dass  T-Shirts bedruckt werden können und organisiert einen Luftballon-Weitflugwettbewerb. Am Stand der Kita Otto-Pfeiffer-Haus (IKE) wird es in Zusammenarbeit mit der Sportjugend viel Bewegung geben. Kinder können am Stand des Vereins KulturStadt Remscheid schmieden. Dazu hat der Verein die Kinderschmiede von Reinhold Krehenbrink eingeladen. Um Tore geht es am Stand der Evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land.

Gemeinschaftlich sorgen die Frauen Gruppe El ELE und das Jugendzentrum Die Schlawiner für das Herstellen von Schmuck, Henna-Tattoos und für das Flechten von Zöpfen. Am Gemeinschaftsstand des Familienzentrums und der Schlawiner werden aus Jungen und Mädchen Zauberer, Tiger, Schmetterlinge oder Fabelwesen. An dem Stand der Bahai-Gemeinde gibt es viele Informationen für Kinder und ihre Familien. Das Gleiche gilt für den Gemeinschaftsstand der Kinder- und Jugendförderung, der Gesundheitskonferenz und des Migrationsbüros. Und damit keiner der Akteure und Besucher Hunger und Durst leiden muss, sorgen die DITIB, die ATIB und der Spanische Elternverein an ihren Ständen für das Festessen. Bei einzelnen Spielen können sogar Preise gewonnen werden, zum  Beispiel Eisgutscheine und anderes. Für die begleitenden Eltern, Omas und Opas gibt es ausreichende Sitzgelegenheiten. Das Parkhaus Markt, unmittelbar am Veranstaltungsort gelegen, wird am Sonntag, 27. April 2008, von 11 Uhr bis 19 Uhr geöffnet sein. Für 3,50 € kann das Auto dort den ganzen Tag geparkt werden.

Der Ablauf auf der Bühne ist wie folgt geplant:

  • 13:00 Uhr          Eröffnung der Veranstaltung und Begrüßung der Kinder und ihrer Familien
  • 13:10 Uhr          Internationales Kinderfest in der Türkei – türkische Gedichte (DITIB und ATIB)
  • 13:25 Uhr          Kindertänze (IKE / Otto-Pfeiffer-Haus)
  • 13:45 Uhr          italienische Tänze (Missione Cattolica / Kath. Italienisches Pfarramt)
  • 14:05 Uhr          portugisische Folklore (Os Campinos)
  • 14:30 Uhr          Lieder und Tänze (Familienzentrum Lüttringhausen)
  • 15:00 Uhr          türkische Lieder und Tänze (GGS Steinberg)
  • 15:10 Uhr          griechische und israelische Tänze (OGGS Steinberg)
  • 15:30 Uhr          spanische Tänze (Spanischer Elternverein)
  • 15:45 Uhr          türkische Tänze (ATIB)
  • 16:05 Uhr          Racims Dance (Bahai-Gemeinde)
  • 16:25 Uhr          türkische Tänze (DITIB)
  • 16:45 Uhr          Kinder-Disco zum Ausklang (El Ele)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!