Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Rückblick: Remscheid im Mai 1998

Vor zehn Jahren war schon einmal eine Fusion der bergischen Stadtwerke im Gespräch, damals mit Wuppertal im Boot. Im Mai 1998 begrüßte die Gewerkschaft ÖTV die geplante Fusion der Stadtwerke von Remscheid, Solingen und Wuppertal, forderte allerdings zugleich den Fortbestand  sämtlicher Tarifverträge, Standorte und Arbeitsplätze. Bedenken meldeten im gleichen  Monat die CDU-Oberbürgermeisterkandidaten der bergischen Großstädte; sie nannten den damals taufischen Fusionsbeschluss des Aufsichtsrates der Wuppertaler Stadtwerke voreilig. Und wie man längst weiß: Sie hatten recht.

Damit der Lüttringhausen attraktiver werde, gab der städtische Hauptausschuss im Mai 1998 grünes Licht für ein Stadtteil-Entwicklungskonzept.  Vorgesehen war darin der Erhalt bergischer Fachwerkhäuser, bessere OPVV-Anschlüsse und eine bessere Versorgung durch Einzelhandel. Bis 2010 solle das Konzept umgesetzt sein, hieß es damals. Lange nichts mehr davon gehört. Wer weiß Näheres??

Krach gab es vor zehn Jahren zwischen einer Remscheider Online Firma und der Stadtverwaltung. Ab 1996 hatte die Firma kostenlos mehr als 1.200 Seiten mit Informationen über Remscheid ins Internet gestellt. Weil nun die CDU öffentlich spekuliert hatte, über diese Seiten  könnte womöglich auch rechtsradikale Werbung  veröffentlich werden, kündigte die Firma im Mai 1998 zunächst die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und erklärte sich dann zu Vertragsverhandlungen über die künftige Internetpräsentation der Stadt bereit – was der damalige Oberbürgermeister Reinhard Ulbrich sehr begrüßte. Ob es danach tatsächlich zu einem Vertrag gekommen ist - Nachfragen im Rathaus führten zu nichts. Daran konnte man sich nicht erinnern. Tatssächlich gestaltet die Stadt Remscheiid seit einigen Jahren ihre Internetseiten selbst  - und denkt derzeit über eine Kooperation mit Wuppertal nach.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!