Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

So soll es südlich des Bahnhofs Remscheid einmal aussehen

Die Planskizzen stellte frendlicherweise der Bahnhofsinvestor HBB zur Verfügung.Zwei Ansichten vom südlichen Teil des Remscheider Hauptbahnhofs aus den Schubladen der Architekten. Oberes Bild: Der links Teil des künftigen Einkaufszentrums (rot) Davor die Rasenrampe, die - nach links abfallend - zum Südstadtplatz führt. Rechts im Bild der Aufzug zwischen Bahnsteig und Südsteg.

Unteres Bild: Das Einkaufszentrum aus größerer Entfernung mit Blick nach rechts. Gut zu erkennen der Aufzug, der Südsteg und der linke Teil der Überdachung des Steges.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Am kommenden Montag, 9. Juni, wird ein 500-Tonnen-Kran auf der südlichen Bahnhofseite aufgestellt, einer der größten auf Rädern fahrtüchtigen Mobilkräne. Mit diesem durch einen Gittermast verlängerten Hebekran wird voraussichtlich am Montag eine Hilfsstütze auf das Gleis 5 abgestellt. In der drauffolgenden Nacht wird in der Zugpause ab 1:40 Uhr das 57 Tonnen Teil des Südsteges vom Mittelbahnsteig in Richtung Hilfsstütze eingehängt und aufgelegt. Für den Dienstag-Nachmittag ist dann das Einheben des letzten und „nur noch“ 44 Tonnen schweren Bauteils zwischen der Hilfsstütze und dem Gebäude der HBB eingeplant. Die hochgenaue Vermessung der Auflager- und Zwischenmontagepunkte hat bereit im Vorfeld eine tolerierbare Abweichung von wenigen Millimetern ergeben. Bei einer Gesamtlänge der Brücke von 95 Metern (Gewicht 300 to) bedeutet dies eine hervorragende Herstellungsgenauigkeit. Auf die Montage der Brückenteile werden noch umfangreiche Schweißarbeiten an der Tragkonstruktion, die Geländermontage sowie die Treppen- und Aufzugsmontage folgen. (Städt. Pressemitteilung, Büro der Oberbürgermeisterin)

Chronist am :

Für Montag, 30. Juni, plant die Stadt für interessierte Bürgerinnen und Bürger einen kleinen Baustellenrundgang über das Hauptbahnhofsareal. Um 15.30 Uhr ist die bereits fertig gestellte Asphaltfläche des „Ohres“ der zukünftigen Ladestraße zwischen dem Kaufparkgebäude (Videothek) und den Gleisen der Treffpunkt. Mitarbeiter der Stadt Remscheid erklären dann Wissenswertes zu den städtischen Bauvorhaben und geben einen Überblick über die Baufortschritte.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!