Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„BalandaBeat“ mit Didgeridoo und Trommeln

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

WORLDBEAT-CROSSOVER am Sonntag, 8. Juni, ab 16 Uhr im Stadtpark, Balandabeat im Rahmen des „Remscheider Sommers“. Das Remscheider Quartett „BalandaBeat“ spielt seit etwa Herbst 2005 in dieser Formation und lässt die wohl ältesten Instrumente der Welt, das Didgeridoo und Trommeln sowie andere Percussionsinstrumente, zu einer faszinierenden Melange verschmelzen. Die einzelnen Stücke verbinden traditionelle Musik mit Rhythmen aus aller Welt zu einem Worldbeat-Crossover. Das Didgeridoo-Spiel mischt sich mit afrikanischen Beats, Hip Hop, Samba oder arabischen Klängen. Das Spektrum reicht von Chill-out Sounds bis zu tanzbaren Ethno-Grooves.

 In der Sprache der Yolngu-Aboriginee ist das Wort „Balanda“ der Oberbergriff für hellhäutige Menschen, sowie deren Gesellschaft und Zivilisation. „Balanda“ ist eine lautmalerische Adaption des Wortes „Holländer“, welche die ersten weißen Besucher im Norden Australiens waren. Das Didgeridoo-Spiel verbindet so die Rhythmen verschiedener Kontinente. Es führt den Zuhörer in eine außergewöhnliche Klangwelt. Dezente elektronische Effekte unterstützen die Synthese aus alt und neu, archaisch und meditativ. Bei ihren öffentlichen Auftritten zieht BalandaBeat mit seiner bewegenden Mischung aus magischen Rhythmen, gewürzt mit einer Prise Humor sein Publikum immer wieder in seinen Bann. Die Musiker trafen sich im Frühjahr 2005 zu mehreren Jam-Sessions und hatten kleinere Auftritte mit sehr positiver Resonanz. Das sich hieraus entwickelte Band-Projekt „BalandaBeat“ besteht seit etwa Herbst 2005 in dieser Formation.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!