Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Schülerinnen und Schüler lernen Emissionstomographie kennen

Pressemitteilung des Deutschen Röntgen-Museums

Im Kontext der Aktivitäten des Deutschen Röntgen-Museums im Rahmen des Bergischen Schultechnikums (BeST) findet am morgigen Dienstag von 18 bis 20 Uhr im Deutschen Röntgen-Museum ein Workshop zum Thema „Biomedizinische Bildgebung“ statt. Prof. Dr. Uwe Pietrzyk von der Universität Wuppertal wird anschaulich aktuelle Verfahren der Bildgebung vorstellen, insbesondere die Positron-Emissionstomographie (PET). Dieses hochaktuelle Verfahren ermöglicht es den Medizinern, neben der Morphologie auch funktionelle Diagnostik zu betreiben. Ähnlich wie Röntgen, Ultraschall, die Computertomographie oder die Kernspintomographie erlaubt die PET den Blick in das Innere des Körpers. Jedes dieser Verfahren hat seine besonderen Vorteile: Ein Röntgenbild zeigt besonders gut die knöchernen Strukturen, auf einem Kernspinbild sind die Weichteile besser zu sehen. Mit der PET lassen sich funktionelle Prozesse darstellen: Sichtbar werden beispielsweise Gewebe mit besonders aktivem Stoffwechsel, sie lassen sich gegenüber Geweben abgrenzen, in denen die Zellen weniger aktiv sind. Der Vortrag ist öffentlich und allgemeinverständlich für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 bis13. Gäste sind willkommen. (Dr. Uwe Busch, stellv. Museumsleiter)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!