Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Jetzt können die ersten Graffiti-Entwürfe eingereicht werden

Nachdem die Politik die Grundsatzbeschlüsse gefasst hat, kann das Remscheider Graffiti-Projekt jetzt konkret angegangen werden. Die Bezirksvertretung Süd machte den Anfang und gab die öffentlichen FlächenStützmauer an der Bushaltesstelle Ulmenstraße",  Fußgängertunnel Hauptbahnhof", Stützmauer Haddenbacher Straße/Ausfahrt Dorfmühler Straße", Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium/Ludwigstraße" und Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium/Alte Rat­hausstraße" für die künstlerische Gestaltung durch interessierte junge Bürgerinnen und Bürger frei. Zugleich wurde die Verwaltung beauftragt, die künstlerische Gestaltung dieser Flächen entsprechend dem Konzept Remscheid in Farbe" umzusetzen. Die erforderliche Vorbereitung der Betonflächen erfolgt mit Unterstützung der Arbeit Remscheid gGmbH (Hochdruckreiniger, Grundierung).

Die Kosten für die Vorbereitung der Flächen (Reinigung und Grundierung) betragen nach Angaben der Verwaltung 2.000 Euro. Wie zuvor im Schulausschuss konnte sich die CDU auch in der BV Süd nicht mit dem Antrag durchsetzen, mit dem Projekt dürften für die Stadt keinerlei Ausgaben verbunden sein. Ebenfalls lehnte die BV den Antrag der CDU ab, generell müssten vorab alle Bildentwürfe zur Zustimmung vorgelegt werden. Willi Korff (SPD): So ein Bild entwickelt sich ja auch!“ Zitat aus der Verwaltungsvorlage: „Die eingereichten Entwürfe werden auf Unbedenklichkeit geprüft. Bei der Zuordnung der Entwürfe zu den betreffenden Flächen werden der Jugendrat, die Nutzer/Anlieger der Flächen (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Stadtwerke, Fachbereich Straßen und Brückenbau) eingebunden.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!