Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Jobarteh Kunda: reizvolle und variationsreiche Weltmusik

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Afrocaribbean Dance Music ist am Samstag, 14. Juni, ab 18 Uhr im Rahmen des „Remscheider Sommers“ im Stadtpark zu hören: Die Gruppe „Jobarteh Kunda“ will Musik machen, die zur Verständigung der Völker beiträgt. Und der Name der Band ist Programm: Kunda ( Clan ); die acht Musiker kommen aus acht verschiedenen musikalischen "Familien". Der Co-Initiator der Gruppe, Tormenta Jobarteh, wuchs in München auf und studierte dort am Dante-Augustini-Institut Schlagzeug. Als Musiker tourte er durch Europa, Asien und die USA, bevor er 1987 eine Band aus Gambia traf und von ihr dorthin eingeladen wurde. Dort hörte er zum ersten Mal das wundervolle Klangbild einer Kora, gespielt von einem Musiker, der dieses großartige westafrikanische Instrument, einer Harfenlaute, virtuos beherrschte.

Bei seinem musikalischen Mentor Basuro Jobarteh studierte Tormenta acht Jahre lang die Kora, die Mandinka-Sprache und den Mande-Kultur. Dabei legte er sich derart in die Kultur seiner Wahlheimat ein, dass er von der Familie Jobarteh adoptiert wurde. 1995 wurde Mori Dioubatè der zweite Co-Initiator der Band. Seitdem festigten zahlreiche Auftritte das Repertoire und den guten Ruf der Band. Karibische Stilelemente wurden ebenso integriert wie Jazz und Pop. Dadurch ist die Musik von Jobarteh-Kunda reizvoll und variationsreich - Weltmusik im wörtlichen Sinn.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!