Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neuer Flyer zur Wohnberatung für Senioren und Behinderte

Pressemitteilung der Stadt Remscheid

Die „Wohnberatung für ältere Menschen und Menschen mit der Behinderung“ und die „Wohnraumförderung“ der Stadt Remscheid haben einen neuen Informationsflyer fertig gestellt. Er informiert Mieter und Eigentümer über Möglichkeiten und Finanzierungen von Maßnahmen, die Wohnungen barrierefreie oder barrierearm machen. Was ist zu tun, wenn Mieter in ihrer Wohnung älter werden möchten, aber:

  • sie können die Badewanne kaum mehr ohne fremde Hilfe benutzen?
  • haben Angst, über die Türschwelle zu stürzen?
  • quälen sich mit dem Zubereiten jeder Mahlzeit, da Sie nur noch schlecht an alle Schränke herankommen?
  • hören die Türschelle oder das Telefon nicht mehr?
  • empfinden die Treppen zwischen Hauseingang und Ihrer Wohnung als unüberwindbar?
  • haben Probleme, morgens aus dem Bett zu steigen und sich abends hineinzulegen?

Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel finanziert die Krankenkasse/Pflegekasse,  mit max. 2.557 € bezuschusst die Pflegekasse Verbesserungen des Wohnumfeldes. Beispiel: Ersatz der Wanne durch eine bodenbündige Dusche mit Haltegriffen und Duschstühlen, Sicherung des Treppenaufgangs durch Handläufe oder Treppenlift, Nachrüstung eines Aufzugs, Verbreiterung der Türen für Rollstuhl.

Wohnungseigentümer erhalten als Wohnraumförderung zinsgünstige Darlehen des Landes (für die ersten zehn Jahre Zinsen 0,5 % und Tilgung zwei %, nach zehn Jahren Zinsen  sechs % und Tilgung zwei %, laufender Verwaltungskostenbeitrag 0,5 %, für die Antragstellung ein einmaliger Verwaltungskostenbeitrag von 0,4 % der Darlehenssumme), Das Darlehen beträgt bis zu 15.000 € pro Wohnung, höchstens jedoch 50 % der anerkannten förderfähigen Kosten. Der Betrag erhöht sich, wenn ein barrierefreies Erschließungssystem errichtet wird oder ein Aufzug eingebaut wird. Darlehensbeträge unter 2.500 € pro Wohnung werden nicht bewilligt.

Gerne überlegen die Wohnberatung und die Wohnraumförderung mit Mietern und Eigentümern entsprechende Veränderungen. Bei Interesse an dem neuen Flyer kann Kontakt aufgenommen werden mit der Wohnberatung der Stadt Remscheid, Frau Imig-Bohm, Tel. (0 21 91) 16-26 39 oder E-Mail: imig-bohm@str.de">imig-bohm@str.de. (Büro der Oberbürgermeisterin)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!