Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Vormerken: „Revue der Talente“ und „Fusion-Show“

Remscheider machen Programm für Remscheider, und das gleich zweimal. Für den 19. August 2006 laden die am Verbundprojekt „Soziale Stadt - Regionale  2006“ beteiligten Stadtteile aus den drei bergischen Städten zur „Revue der Talente“ ein. „Eine bunte, unterhaltsame, witzige Bühnenshow, die sicherlich viele Überraschungen präsentiert und das Leben in den Stadtteilen einmal von einer ganz anderen Seite zeigt. Menschen jeden Alters, können sich tanzend, schauspielernd, singend, musizierend oder mit einer besonderen Fähigkeit präsentieren, die vielleicht nicht ganz alltäglich ist“, heißt es dazu im Internetangebot der Stadt Remscheid. Beteiligt daran: Der Remscheider Ortsteil Rosenhügel. Die bislang noch unentdeckte Talenten aus den Stadtteilen des Bergischen Städtedreiecks, die zeigen können, was in ihnen steckt: Menschen jeden Alters, die eine besondere Fähigkeit, ein besonderes Talent haben (Tanzen, Singen, Schauspielern, Musizieren, Akrobatik). Die Regionale 2006 verspricht eine „professionelle Bühnenshow unter der Müngstener Brücke“. Und dann gibt’s da noch die „Fusion-Show“ Mitte September.

Auch das ist eine Talentshow, diesmal aber  ausschließlich für Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren. Denn sie wird Teil des  Jugendkulturfestivals 2006 sein, das die Kinder- und Jugendförderung, der Kulturservice und die Musik- und Kunstschule der Stadt Remscheid gemeinsam mit dem Westdeutschen Tourneetheater (WTT) entsteht in Kooperation mit den Nachbarstädten Solingen und Wuppertal und weiteren Partnern derzeit hinter den Kulissen für den 15. und 16. September intensiv vorbereiten. Die „Fusion-Show“, für die sich schon im März Jugendliche bei einem „Casting“ im WTT bewerben konnten, sollen die jungen Leute für Kunst und Kultur interessieren und sie zu eigenem künstlerischen Handeln (Schauspiel, Musik, Tanz und Gesang) animieren. Ob die Gruppe nach ihrem Auftritts beim Jugendkulturfestival zusammenbleiben wird, wird sich zeigen, ist aber jedenfalls nicht von vornherein ausgeschlossen. Wer einmal auf Bühnenbrettern gestanden hat, …

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!