Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Montessori-Kinderhaus für Hochbegabte hat Finanzprobleme

Finanzprobleme hat der gemeinnützige Verein IMoKHo e. V., in dessen integrativem Montessori-Kinderhaus Kremenholler Str. 91 zwölf Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Beginn der Schulpflicht in einer Gruppe betreut werden. Finanziert wurde der Betrieb bisher über Elternbeiträge, Spenden und Mittel der Karg-Stiftung für Hochbegabte. Doch ab dem II. Quartal 2008 fällt die bisherige Zuwendung der Stiftung in Höhe von jährlich ca. 30.000 weg. Damit öffnet sich für den Verein im Juli  eine große Finanzierungslücke. Vor diesem Hintergrund beantragte der IMoKHo e. V. die Bewilligung zu einem neuen Kindergartenkonzept (zwei Gruppen mit je 18 Kindern bei einer Öffnungszeit von 7 bis 14 Uhr). Zugleich wünschte er sich von der Stadt Remscheid einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 2.500 €, bis die Bewilligung dieses Konzeptes vorliegt. Das würde für dieses Jahr einen Sonderzuschuss von 15.000 und für das erste Halbjahr 2009 von 17.500 bedeuten.

Voraussetzung für die Gewährung eines Betriebskostenzuschusses ist jedoch, wie die Verwaltung im Jugendhilfeausschuss erläuterte, dass die Einrichtung gemäß § 13 GTK (Gesetz über Tageseinrichtungen für Kinder) gefördert wurde (Zuschuss zu Bau- und Einrichtungskosten) oder der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe die Einrichtung als bedarfsentsprechend anerkannt hat und entspre­chende Landesmittel zur Verfügung stehen. Zitat aus der Vorlage: „Eine investive Förderung zu den Bau- und Einrichtungskosten ist in der Vergangenheit nicht erfolgt. Als bedarfsentsprechend ist die Einrichtung zudem bisher nicht anerkannt. Der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz ist in dem betreffenden Stadtbezirk erfüllt, so dass kein Bedarf an zusätzlichen Plätzen aktuell besteht. Eine Finanzierung nach dem GTK, das bis zum 31.7.2008 Gültig­keit besitzt, ist damit ausgeschlossen.“

Und wie steht es ab 1. August 2008 mit einem Zuschuss nach dem neuen „Gesetz zur frühen Bildung und Förderung von Kindern (Kinderbildungsgesetz - KiBiz)? Die Verwaltung: „Eine finanzielle Förderung nach KiBiz setzt u. a. die Bedarfsfeststellung auf der Grund­lage der örtlichen Jugendhilfeplanung voraus.“ Und das vom Rat der Stadt im Februar festgeschriebene „bedarfsgerechte Angebot in den Remscheider Kindertageseinrichtungen im Kindergartenjahr 2008/2009“, das für den Landschaftsverband Rheinland die Berechnungsgrundlage für die Finanzierung der Kitas in Remscheid dient, sieht das Montessori-Kinderhaus für Hochbegabte nicht vor. Eine finanzielle Beteiligung des Landes im Kindergartenjahr 2008/2009 ist damit ausgeschlossen..

Bliebe noch die Hoffnung auf einen freiwilligen Sonderzuschuss der Stadt. Remscheid entsprochen werden. Die Gewährung eines freiwilligen Sonderzuschuss der Stadt. Aber „Im Hinblick auf die Haushaltslage der Stadt Rem­scheid und im Hinblick auf das vorliegende Rödl-Gutachten ist ein solcher Zuschuss nicht zu vertreten. Hierbei ist insbesondere zu beachten, dass die Einrichtung nicht Bestandteil der örtlichen Jugendhilfeplanung ist und derzeit auch kein Bedarf an zusätzlichen Kindergartenplätzen besteht,“ stellte die Verwaltung im Jugendhilfeausschuss klar. Zumal der Bedarf an Plätzen für hochbegabte Kinder bereits mit dem Integrativen Schwerpunktkindergarten für Hochbegabtenförderung an der Sedanstraße gedeckt werde.

Am 18. Juni wird Sozialdezernent Burkhard Mast-Weisz mit den Vertretern des IMoKHo e. V. Ein weiteres Gespräch führen im Hinblick auf die im Herbst beginnende Bedarfsermittlung für das Kindergartenjahr 2009/2010. Würde  das Montessori-Kinderhaus für Hochbegabte in den neuen Bedarfsplan aufgenommen, könnte der Verein frühestens ab August 2009 mit einem Zuschuss rechnen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!