Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zum Jubiläum eine „Fest-Tafel wie vor 100 Jahren“

Peter Maar, der Vorsitzende des Heimatbundes Lüttringhausen. Foto: Lothar Kaiser

„Die offiziellen Tischreden sind vergeben“, steht über der Speisekarte eines denkwürdigen Festbanketts, das am 19. September 1908 im großen Saal des „Düringerhofs“ zu Lüttringhausen stattfand. Das Hotel Ecke Barmer Straße/Beyenburger Straße, im zweiten Weltzkrieg zerstört, war vor hundert Jahren das „erste Haus am Platze“ in Lüttringhausen. Dort waren die Honoratioren des Ortes am 19. September 1908 zusammen gekommen, um die Einweihung des Lüttringhauser Rathauses gebührend zu feiern.  Was damals gegessen und getrunken wurde, hat Werner Schimmel dem Lüttringhauser Heimatbund verraten. Schimmel ist der Enkel des Textilhändlers Ewald Schimmel, der damals mit an der Festtafel saß und die von Friedrich Schmidt & Co. Lüttringhausen gedruckte Speise- und Weinkarte aufbewahrt hatte: Es gab „Mock-Turtle Suppe, Steinbuttfilet auf holländische Art, Ochsenlende, umlegt mit verschiedenen Gemüsen, Masthühner mit eingemachten Früchten und Salat, Käse, Butter und Obst“, dazu Weine von Mosel und Rhein, Bordeux-Wein sowie deutsche und französische Schaumweine. Markus Kärst, Junior-Chef des Hotels Kromberg macht daraus am 12. und 13. September, eine Woche vor dem Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen des Rathauses, für jeweils 75 Gäste im historischen Ratssaal eine Fest-Tafel wie vor 100 Jahren“: Mit Mock-Turtle Suppe / Kalbskraftbrühe, Steinbuttfilet auf holländische Art mit einem Hauch von Estragon, pochierte Ochsenlende mit Rotwein­reduktion und Gemüsekörbchen, Masthuhnbrust auf Kürbis Chutney mit Schupfnudeln, Variationen von der Zwetschge und  karamellisierter Ziegenkäse mit Feigensenf.  

Beim Bankett vor 100 Jahren unterhielt das Philharmonische Orchester Elberfeld unter der Leitung des Großherzoglichen Musikdirektors Leo Oehlmann die Festgäste u.a. mit der Jubel-Ouverture von Weber, dem Salonstück Schmeichelkätzchen"und dem Potpourri Es lebe die Gemütlichkeit“. Im September wird ein Pianist die gleichen Musikstücke spielen. Und auch die Tischreden von einst werden wieder zu hören sein, wenigstens auszugsweise. Der Heimatbundvorsitzende Peter Maar gestern auf einer Pressekonferenz zum Jubiläumsprogramm: „Aus heutiger Sicht sind die Reden recht unterhaltsam. Alt-Bürgermeister Peter Harnischmacher wird die schönsten Passagen vortragen.“ Und dazu wird er das tragen, was damals Mode war.

So hätte Markus Kärst auch gerne die Kellner eingekleidet. Doch weite Ärmel könnten in die Suppe fallen und wurden deshalb von der Lebensmittelaufsicht nicht genehmigt. Wie überhaupt alles seine Ordnung haben muss an der Fest-Tafel wie vor 100 Jahren“: Der Heimatbund bat die Oberbürgermeisterin um Erlaubnis, den historischen Ratssaal an den beiden Abenden nutzen zu können nebst Nebenräumen (für die Küche, die dort aufgebaut werden soll) – und bekam sie auch. Ordnungsamt und Feuerwehr hatten ebenfalls keine Bedenken.

Im Vorfeld des Rathaus-Jubiläums hatte der Heimatbund Lüttringhausen bereits einen Knüller gelandet: In kurzer Zeit fanden 3000 Pilsgläser mit den Abbildungen des Rathauses und des Lüttringhauser Stadtwappens reißenden Absatz. Jetzt also der zweite Knüller, die Neuauflage des einstigen Festbanketts. Die ersten Lüttringhauser haben sich bereits Karten zum Preis von 39,50 Euro (Sechs-Gänge-Menü, Rahmenprogramm; ohne Getränke) reservieren lassen. Telefonische Kartenreservierungen sind ab sofort möglich beim Heimatbund Lüttringhausen, Tel. 54547  und beim Hotel-Restaurant Kromberg, Tel. 9488710. Die Kartenausgabe erfolgt ab Anfang August.

Das ebenfalls vom Heimatbund organisierte große Bürger- und Vereinsfest zum Rathaus-Jubiläum findet eine Woche später, am 19. und 20. September, statt. Am Freitag, 19. September, beginnt um 17 Uhr im Rathaus ein Bürgerempfang nebst Eröffnung der Ausstellung „100 Jahre Rathaus Lüttringhausen", für die Heinmatbund-Schriftführer Michael Hefendahl derzeit noch nach weiteren Exponaten sucht („Gerne ein alter Bauplan des Rathauses!“). Um 18 Uhr öffnet dann das Gartenlokals am Bandwirkerbrunnen, wo fünf Lüttringhauser Gastronomen bieten Speisen und Getränke anbieten werden. Biertisch-Garnituren für 200 Gäste sind bereits geordert. Ab 19 Uhr spielt auf einer Bühne die Band „Jokebox".  Am Samstag, 20. September, steigt dann ab 14 Uhr das Bürger- und Vereinsfest am Bandwirkerbrunnen / Biergarten und auf der Gneisenaustraße / Richard-Pick-Straße mit zahlreichen Ständen und einem bunten Bühnenprogramm. 35 Gruppen und Vereine haben hierzu bereits ihre Teilnahme angemeldet. Auf der Freilichtbühne werden zwei Stadtführerinnen den kleinsten Festbesuchern „Kinderspiele wie vor hundert Jahren“ nahe bringen. Ab 19 Uhr spielt im Biergarten am Bandwirkerbrunnen die Lüttringhauser Band „Cranes".

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Unter Mörtel und Beton rosten im Lüttringhauser Rathaus Eisenträger (im Bereich der Balkone). Das ist bei der Fassadensanierung festgestellt worden. Im welchem Ausmaß ist derzeit noch ebenso unklar wie der Geldbetrag, den die Stadt für die Reparatur wird einplanen müssen. Thomas Judt, Leiter des städtischen Gebäudemanagements, sagte heute im Bauausschuss auf Anfrage, das werde man erst nach Abschluß der Jubiläumsfeierlichkeiten klären: "Dann werden wir die Fassade an einigen Stellen aufmachen und nachsehen!"

Chronist am :

Für die „Festtafel wie vor 100 Jahren“ mit Sechs-Gänge-Menue im Lüttringhauser Rathaus sind nur noch wenige Restkarten erhältlich. Innerhalb von nur wenigen Tagen waren die jeweils 70 Plätze für die festliche Tafel am 12. und 13.9.08 im historischen Ratssaal des Rathauses ausgebucht. Für die Festtafel am Sonntag, 14.9.2008, 19 Uhr, sind noch einige wenige Restkarten zum Preis von 39,50 Euro erhältlich. (Hotel-Restaurant Kromberg, Tel. 9488710, oder Heimatbund Lüttringhausen, Tel. 54547).

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!