Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Kaum Kontakt zum Schulpsychologischen Dienst

„Wir sind mit dem Land im Gespräch und haben die berechtigte Hoffnung, nach den Sommerferien dem Schulpsychologischen Dienst mit Landesmitteln  ausbauen zu können“, berichtete im Schulausschuss Sozialdezernent Burkhard Mast-Weisz. Zuvor hatten die Ausschussmitglieder die Niederschrift über die gemeinsame Sitzung der Schülervertretungen und des Jugendrates vom 28. Januar zur Kenntnis genommen. Und sie hatten sich von Gerd Dietrich-Wingender, dem Geschäftsführer des Jugendrates, berichten lassen, dass die Schülerinnen und Schüler die Kontakte zum Schulpsychologischen Dienst als „sehr dürftig“ bezeichnet hatten, wohl auch wegen dessen knapper personellen Besetzung. Zitat aus der Niederschrift:

„Alle anwesenden Schulen melden dringenden Bedarf nach einem Schulsozialarbeiter an, jedoch fehlt es an finanziellen Mitteln. Wünschenswert wäre auch ein besserer Kontakt zum schulpsychologischen Dienst, da die Wartezeiten auf einen Termin dort oft sehr lang sind.“

Bei dem Treffen im Januar hatten die Schülervertreter auch über die Projekte an ihren Schulen zur Suchtprävention berichtet. So gibt es beispielsweise an der Albert-Einstein-Gesamtschule zwei Drogenberatungslehrer und regelmäßige Sprechstunden der Bezirkspolizei. Vom Jugendrat kam der Vorschlag, Schüler von der Suchtberatung als Ansprechpartner auszubilden zu lassen - nicht für konkrete Hilfe, sondern zur Vermittlung von Kontakten und Ansprechpartnern. Um eine engere Vernetzung zwischen Jugendrat und Schülervertretungen zu gewährleisten, soll ein halbjährliches Treffen stattfinden, zu dem der Jugendrat einlädt.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!