Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Innovation wegen Urlaubs weitere fünf Wochen 'geheim'?

Die Waterbölles-Glosse

Sollten Sie eine eigene Homepage mit Links auf andere haben, können Sie dieses Banner gerne verwenden.

Die Internetseiten der Stadt Remscheid mit geologischen Daten, kurz Geodatenportal genannt, bekommen Zuwachs: In Kürze – wann genau steht noch nicht fest – wird dort ausführlich dargestellt sein, wo gebuddelt wird. Unter anderem kann man dann dort nicht nur erfahren, auf welchen Straßen im Stadtgebiet derzeit Baustellen bestehen, sondern auch, wie lange das der Fall sein wird und ob die Stadt dazu Pressemitteilungen herausgegeben hat. Das war bisher knapperer Form an anderer Stelle des städtischen Internetauftritts nachzulesen – in der tabellarischen „Koordinierungsliste“ des Fachbereichs Straßen & Brückenbau. Der nutzte nun den Sachverstand der Kollegen vom Amt für Kataster, Vermessung und Liegenschaften (Amt 62) - und damit alle digitalen Möglichkeiten des dort gepflegten Geodatensystems.

Im Bauausschuss wurde die Innovation heute von den Amtsleiters Gerald Hein und Horst Becker nicht ohne einen gewissen Stolz vorgeführt. Ob denn auch alles fertig sei, wollten die Ausschussmitglieder wissen. – „Ja!“

Ob denn auch der normale Internetnutzer schon Zugriff auf das neue Angebot habe? – „Nein!“ Das sei derzeit nur von Verwaltungsmitarbeitern aufrufbar (Intranet), sofern sie die Adresse wüssten und über ein Passwort verfügten.

Wann das neue Angebot denn für jedermann frei geschaltet werde? – „In etwa fünf Wochen.“

[ - ???? = allgemeine Verwunderung / unterdrücktes bis lautstarkes Lachen auf der „Pressetrübine“ ] – Am Wochenende gehe er in Urlaub, begründete Horst Becker die Frist. Und bei der Präsentation durch Pressereferentin Viola Juric wolle er halt gerne dabei sein.

Ob das denn wirklich ernst gemeint sei, wollte der Waterbölles von Amtsleiter Becker wissen, als dieser sich nach der Präsentation aus dem Bauausschuss verabschiedete. – Er könne ja mal versuchen, es in dieser Woche noch zu schaffen, war die Antwort. Der Waterbölles wünscht toi, toi, toi.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Horst Becker am :

Im Rahmen meiner kurzen Präsentation habe ich es leider versäumt mich vorzustellen. Ich bin nicht der Leiter des Fachdienstes Vermessung, Kataster und Liegenschaften, sondern seit Anfang des Jahres Abteilungsleiter für Kartographie und Geoinformationssysteme. Natürlich soll dem Bürger die Information nicht vorenthalten werden, besonders nicht wegen Urlaubs! Es geht uns um die Verbesserung der Informationsqualität und der Transparenz. Daher hier der Link auf das Baustelleninformationssystem: "http:/ /linux06str.str.de/ mapbender/ frames/ login.php? name=baust& password=xbaust ". Die Pressemitteilung dazu, sowie die Verlinkung auf den Seiten von www.remscheid.de und geoportal.remscheid.de wird parallel dazu auf den Weg gebracht. (Anm. Waterbölles: Bei Verwendung des Links entfernen Sie bitte die Leerzeilen. Sie wurden eingefügt, damit die rechte Kommentarspalte nicht durch das lange Wort doppelt so breit wurde)

Chronist am :

Schnell reagiert! - Einen schönen Urlaub!!

Viola Juric am :

Die städtische Fachdienststelle Straßen und Brückenbau und die städtische Fachdienststelle Vermessung, Kataster und Liegenschaften haben auf der Basis des Geoportals das Remscheider Baustelleninformationssystem (BIS) entwickelt, das monatlich die aktuellen, größeren Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum dargestellt, soweit die Stadt Remscheid Straßenbaulastträger ist. Die Informationen können im Internet über das Portal der Stadt Remscheid auf der Startseite unter www.remscheid.de direkt aufgerufen werden. Der Zugriff auf das Baustelleninformationssystem wird voraussichtlich ab Mittwoch, 25. Juni 2008, freigeschaltet. (Pressemitteilung, Büro der Oberbürgermeisterin)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!