Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Förderverein „Möhrchen“ im Vereinsregister eingetragen

Remscheid hat einen neuen Verein: Rechtspflegerin Anneliese Berger vom Amtsgericht Remscheid, Zweigstelle Lennep, hat die erforderliche Verfügung unterschrieben, so dass der Förderverein „Möhrchen“ diese Woche ins Vereinsregister eingetragen wurde. Fehlt nur noch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt, damit der Verein für Spenden auch steuerabzugsfähige Quittungen ausstellen kann. Und das möchten Oberbürgermeisterin Beate Wilding als Vereinsvorsitzende, Constanze Epe als stellvertretende Vorsitzende und Ulrich Gräfe als Schatzmeister möglichst oft tun. Denn der neue Verein hofft auf großzügige Spenden von Firmen und Bürgern, um Kindern aus finanzschwachen Familien zu einer geregelten Schul-Mahlzeit verhelfen zu können.

Hintergrund:  Viele Grundschüler – an manchen Grundschulen sind es zwei von drei Schülern - kommen ohne Frühstück zum Unterricht. Und von den 700 Jungen und Mädchen, die derzeit nachmittags in den Grundschulen der Stadt betreut werden, bekommen etwa einhundert kein warmes Mittagessen; das „Kostgeld“ von 40 Euro im Monat übersteigt die finanziellen Möglichkeiten der Eltern. Derzeit kostet in den Grundschulen ein Mittagessen ohne Obst und Getränk ca. zwei Euro. „Familien, die das ganz oder teilweise nicht schultern können, sollen auf die Hilfe des Fördervereins „Möhrchen“ zählen können“, erläutert Beate Wilding den Vereinszweck.

Inzwischen haben sich per E-Mail  unter oberbuergermeisterin@str.de oder telefonisch  unter (02191) 162558  schon einige Bürgerinnen und Bürger gemeldet, die dem neuen Förderverein eine Spende zukommen lassen möchten.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Auf Anfrage bestätigte Oberbürgermeisterin Beate Wilding vor Beginn der heutigen Hauptausschuss-Sitzung, dass der Förderverein endgültig in trockenen Tüchern ist. Freute sich Wilding: "Die ersten Schecks werden in diesen Tagen eingelöst".

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!