Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Mitsingen konnten die Beatles-Lieder nur alle "50 plus"

Fotos:Lothar Kaiser

Gerade mal zwanzig Zuhörer verloren sich bei leichtem Regen auf dem Rathausplatz, als die Siegener Joko GmbH am 3. Juli mit der deutschen Rockband „Hörgerät“ das erste ihrer insgesamt acht Open-Air-Konzerte „Remscheid Live 2008" startete. Geschätzte 400 waren es gestern bei bestem Sommerwetter. Und das wünscht sich der Veranstalter  auch für die noch folgenden Live-Konzerten in den nächsten beiden Wochen. Denn wer schwitzt, braucht Flüssigkeit.

Aber nicht nur an den Ständen auf dem Platz floss das Bier reichlich, sondern auch in der Gaststätte „Grüne Gans“ neben dem Eingang zum Allee-Center. Dort freute sich der Wirt über einen bisher kaum dagewesenen Rekordumsatz. Bei ihm bekamen die Durstigen das Weizenbier, das Veranstalter „Joko“ nicht im Angebot hatte, und brauchten für das Glas auch keine drei Euro zu bezahlen (andere hatten sich die Bierflaschen gleich von zu Hause mitgebracht).

Gleichwohl dürften Joko und der Biervertrieb Lorse gestern - im Gegensatz zum verregneten Auftakt – mit den Einnahmen zufrieden gewesen sein. Und zufrieden konnte auch das Publikum sein. Denn nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten machte die Band „The Silver Beatles“ ihre Sache gut (bei leichten „Textvariationen“). Bei den Evergreens der Beatles sprang der Funke über, gingen die Zuhörerinnen und Zuhörer zwischen 15 und 70 richtig mit (die Texte kannten dabei nur alle „50 plus“). Dass sich dennoch der Applaus in Grenzen hielt, hatte einen anderen technischen Grund: Wer ein Bierglas hält, kann nicht in die Bände klatschen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Im "Gästebuch" auf der Internetseite der "Silver Beatles" stand der Link zum Waterbölles-Bericht über ihren Auftritt in Remscheid gerade mal einen Tag; dann war er wieder verschwunden. War der Band der Text nicht überschwenglich genug? Die anderen Einträge klingen jedenfalls nach Jubel-Arien.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!