Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Segler wünschen sich von der Stadt Geld für Vereinsheim

Das erste „Clubhaus“ des am 22. Oktober 1961 gegründeten Remscheider Segelyachtclub Bevertalsperre e.V. war ein Zelt. Es folgten zwei gemietete Kellerräume im „ Strandcafé Kürten“, danach ebenerdig und nicht weit vom Strandcafè entfernt zwei Räume und ein kleines Büro mit Terrasse, später Toiletten, Duschräume und eine Werkstatt sowie weitere Räume in der ersten Etage. Nunmehr liegen „konkrete Pläne über den baldigen Bau eines eigenen Clubhauses auf dem Tisch“, wie es nicht nur auf der Internetseite des inzwischen auf 130 Mitglieder angewachsenen RSCB heißt, sondern auch in einem Förderantrag an die Stadt Remscheid. Damit wird sich heute der städtische Sportausschuss beschäftigen. Eile ist geboten. Denn der Pachtvertrag für das jetzige Vereinsheim endet am 31. Dezember.

„Auf einem vom Wupperverband gepachteten Grundstück in Wefelsen, Hückeswagen, kann ein Vereinsheim unweit des bisherigen Standortes an der Bevertalsperre errichtet werden“, heißt es in der Vorlage der Verwaltung. Und weiter: „Neben umfangreichen Eigenmitteln und Eigenleistungen wird eine Finanzierung über das Sportstättenfinanzierungsprogramm der Landesbank NRW angestrebt. Es verbleibt jedoch eine Finanzierungslücke.“ Deshalb hat der RSCB bei der Stadt Remscheid einen Baukostenzuschuss in Höhe von 10.000 € aus der Sportpauschale 2009 beantragt. Stellungnahme der Verwaltung: „Nach den Förderrichtlinien der Stadt Remscheid könnte die Maßnahme bezuschusst werden. Die entsprechenden Voraussetzungen sind erfüllt.“ Aber: „Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass seitens des Landes an die Förderung von Vereinsmaßnahmen strengste Maßstäbe anzulegen sind, muss der Antrag auch in Relation zu den städtischen Investitionen der kommenden Jahre gesehen werden. (…) Die Entscheidung über die Bereitstellung der erforderlichen Finanzmittel wird im Rahmen der Haushaltsplanberatungen 2009 getroffen.“ Auch in diesem Fall gilt also: Der Sportausschuss kann nur eine Empfehlung abgeben.

Übrigens: Der Waterbölles startete zwei neue Projekte für Remscheid

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!