Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Durchbruch bei Tarifverhandlungen zum Stadtwerke–Verbund

Presseerklärung der Gewerkschaft ver.di

Am frühen Morgen des 30. August 2008 ist der Durchbruch bei den Sozialtarifverhandlungen zum Rheinisch- Bergischen–Stadtwerkeverbund gelungen. Seit dem 20.September 2007 ringen die Gewerkschaft ver.di mit der Arbeitgebern der Stadtwerke Solingen, Remscheid und Wuppertal um den Abschluss eines Sozialtarifvertrages. Durch den Zusammenschluss dieser drei Stadtwerke zum Rheinisch Bergischen Stadtwerkeverbund sollen in Zukunft 230 Arbeitsplätze in der Region entfallen. Verdi  und den Betriebsräten der Stadtwerke ist es gelungen, mit dem Sozialtarifvertrag zumindest die Nachteile, die die Beschäftigten erfahren werden, abzufedern.

„Die Tarifkommission hat in einer Marathonsitzung in der Nacht vom 29. Zum 30. August ein tragbares Ergebnis für die Beschäftigten erzielt,“ so Peter Schneider, Gewerkschaftssekretär der Gewerkschaft ver.di. „Wir haben zwanzig Stunden mit den Arbeitgebern gerungen und einen Kompromiss erzielt, der sich sehen lassen kann“, so Peter Schneider. „Am Montag, 1. September, werden wir die Beschäftigten der betroffenen Stadtwerke über das Ergebnis informieren. Kündigungsschutz, Ausgleich für Fahrtkosten, Mitbestimmungsstrukturen sowie der Schutz der Arbeitsverträge und Betriebsvereinbarungen sind vereinbart, so dass die Nachteile überschaubar bleiben.“ Die Tarifeinigung seht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der  kommunalen und privaten Anteilseigner sowie der Gewerkschaft ver.di. (Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Bezirk Wuppertal-Niederberg, Peter Schneider)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!